• China in Wien
    56:59
  • MP3, 256 kbps
  • 104.37 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Bei Radio AugartenStadt zu hören: die Präsentation des Buches „Vienna Chinatown INvisible“ von Fariba Mosleh, sowie der Vortrag von Lena Kohlmayr zu alternativen Strategien für die Belebung ländlicher Räume.

Im Februar 2020 lädt der Aktionsradius zu einem Themenschwerpunkt China ein. Es wird versucht, die häufigsten Missverständnisse zu thematisieren und den Blick auf China möglichst weit zu fassen, mit Einblicken in die chinesische Wirtschaft und Politik und auch mit Systemvergleichen des chinesischen Wegs („Beijing Consensus“) im Gegensatz zur westlichen Variante („Washington Consensus“), Es sollen soziale Bewegungen, Proteste, Arbeitskämpfe, aber auch „best practice“ Beispiele thematisiert werden.

Der Themenschwerpunkt zu China begann am 28. Jänner 2020 mit der Vernissage zur Kunst-Ausstellung mit dem Titel „China in Wien“. Gezeigt werden – noch bis 27. Februar – interessante Werke von Künstler_innen mit chinesischen Wurzeln oder mit einer chinesisch-österreichischen Lebensgeschichte.

Bei Radio AugartenStadt sind Auszüge aus zwei Veranstaltungsabenden im Aktionsradius zu hören: zum einen die Präsentation des Buches „Vienna Chinatown INvisible“ von Fariba Mosleh (Präsens Verlag, 2014); zum anderen der Vortrag „Songyang Story. Alternative Strategien zur Belebung ländlicher Räume“ von Lena Kohlmayr, der langjährigen Architekturvermittlerin des Architekturzentrums Wien. Sie erklärt best practice-Beispiele aus China bzw. Strategien, die die junge Pekinger Architektin Xu Tiantian in der Region Songyang der Landflucht entgegensetzt.

Gestaltung: Mischa G. Hendel

Playlist:
Dadawa – Mountain Top
万晓利 – 达摩流浪者
Wan Xioli – Renard
Cold Fairyland – Shadow Play