„Dazwischendasein“ von Pablo Rudich: Präsentation in der Buchhandlung Tiempo Nuevo

Podcast
Sweetspot
  • Dazwischendasein (im Tiempo Nuevo)
    56:57
audio
56:29 Min.
Wolf & Licht live: zwischen Wien & Bogotá
audio
57:00 Min.
Melibea Obono - "Wem gehören die Bindendee? Ein afrikanisches Idyll"
audio
57:00 Min.
EOG - Ehe ohne Grenzen: seit 15 Jahren für gemeinsames Ehe- und Familienleben
audio
59:55 Min.
Menschliche Beziehungen "Ü40/50" und "digital"
audio
57:00 Min.
Dance with the Ghosts: ein gesellschaftspolitisches Musikprojekt
audio
56:50 Min.
Wolf & Licht - Beisllieder & Beislstimmung live
audio
57:19 Min.
Alpha Romeo und die Welt des Austropops
audio
57:00 Min.
ME/CFS: Die Myalgische Enzephalomyelitis, eine der letzten unerforschten Krankheiten
audio
1 Std. 00 Sek.
Sweetspot - SoundDiary
audio
57:00 Min.
Zum Internat. Frauentag: "Female Pleasure" und "Feminismus in Kroatien"

Heute bei Sweetspot: Teil 2 der Präsentation des Buches „Dazwischendasein“ von Pablo Rudich.

Teil 2 deswegen, weil im Jänner 2020 eine 2. Präsentation dieses Werkes stattgefunden hat. Die erste war bereits im Oktober 2019 in der Buchhandlung Singer (1. Wiener Bezirk) und auch bei Sweetspot zu hören.

Der Untertitel des Buches lautet „Jüdisches Leben zwischen Czernowitz, Wien & Montevideo“. Das Buch begleitet die Geschichte von Pablo Rudich’s Großeltern väterlicherseits, von 1885 (Datum der Geburt Wolf Rudich) bzw. 1896 (Datum der Geburt Serafine König), bis 1938.

Themen, die in „Dazwischendasein“ angesprochen werden, sind u.a. die Heimat des jüdischen Volkes, Identität bzw. unterschiedliche „jüdische Identitäten“ und die Problematik, ob die Frage nach der Identität überhaupt beantwortet werden kann. Es geht auch um die Frage der „Zugehörigkeit“, es geht um Sprache, Territorium bzw. Territorien, und noch vieles mehr. Für diesen Themenkomplex geht Pablo Rudich von seinem persönlichen Umfeld aus und nimmt eine mikrohistorische Perspektive ein.

Diese 2. Präsentation fand im 2. Bezirk in der Buchhandlung Tiempo Nuevo statt. Im Unterschied zur ersten Präsentation werden diesmal persönliche und biographische Aspekte seiner Arbeit stärker im Fokus stehen.

Mitorganisator dieser Veranstaltung war die Österr. Gesellschaft für Exilforschung. Und deren Leiter Christoph Reinprecht führt in den Abend ein.

Playlist:
Die Musik im Laufe der Sendung wurde live bei der Buchpräsentation gespielt, an der Gitarre Oscar Moreira, und an der Percussion der Autor des Buches selbst, Pablo Rudich.

Schreibe einen Kommentar