Altes und Neues: Anna Hackl

Podcast
Altes und neues aus dem Mühlviertel
  • 20200212_AuN_Anna Hackl und Ludwig Wurzinger_60-00
    59:59
audio
59:51 Min.
Das Leben in den Freistädter Baracken
audio
59:59 Min.
Altes und Neues: Notburga Falkinger
audio
1 Std. 00 Sek.
Der Ochsenweg durch Pregarten
audio
1 Std. 00 Sek.
Café Memory im Schlossmuseum Freistadt
audio
59:59 Min.
Altes und Neues: „wir machen Druck“
audio
1 Std. 00 Sek.
Die Pregartner Mautstation und das Innungswesen.
audio
59:45 Min.
Ausstellungen im Schlossmuseum Freistadt
audio
1 Std. 00 Sek.
Altes und Neues: Anneliese Schuber
audio
1 Std. 00 Sek.
Altes und Neues: Wilhelm Camerloher
audio
1 Std. 00 Sek.
Anno - Suchen im Internetarchiv der Nationalbibliothek

Im Gespräch mit Ludwig Wurzinger schildert Anna Hackl die denkwürdigen Tage, als in ihrem Elternhaus ( geb. Langthaler) zwei entflohene Häftlinge des KZ Mauthausen versteckt wurden und sie vor dem sicheren Tod bewahrt haben. Anna Hackl war damals im 14. Lebensjahr und hat diese Zeit hautnah erlebt. Sie ist eine der letzten Zeuginnen der „Mühlviertler Menschenhatz“.

Sendungsgestaltung: Ludwig Wurzinger (Moderation) und Alois Edlbauer (Technik)

Schreibe einen Kommentar