• Sendung Jänner 2020, Andreas Gossner
    58:58
  • OGG, 363.39 kbps
  • 153.27 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Thema: Klimaschutz durch vegane Ernährung

Gast: Andreas Gossner ( Autor, Seminarleiter, Ausbildner für Gesundheits.-und Persönlichkeitsentwicklung

Homepage: aufbruchszeit.com

Info: vegan.at/veganermonat

Probiere einen veganen Monat aus!

…und tu deiner Gesundheit, der Umwelt und den Tieren etwas Gutes.

Wir begleiten dich auf deinem Weg mit praktischen Tipps und Tricks rund um die pflanzliche Lebensweise, versorgen dich mit leckeren Rezepten und Informationen über Gesundheit, Umwelt und Tiere!

Melde dich kostenlos und unverbindlich unter vegan.at/verganermonat an und erhalte alle zwei Tage Unterstützung von uns per Mail.

Du kannst zu jedem Zeitpunkt im Jahr starten.

Über 5000 Personen haben bereits mitgemacht!

VEGAN FÜRS KLIMA

Zwei große Studien der UN-Landwirtschaftsorganisation besagen, dass die Nutztierhaltung und damit der Konsum von Fleisch, Milch und Eiern mit 18% am von uns verursachten Klimawandel beteiligt ist. Das  ist genauso viel, wie alle Flugzeuge, Schiffe, Autos, Lkws, Motorräder und Züge der Welt zusammen produzieren.

REGENWALD

Für die Haltung von Tieren braucht es Fläche. Auch in Südamerika, wo dafür wertvoller Regenwald zerstört wird. Nicht nur die Weiden für südamerikanische Rinder brauchen Platz, auch für den Anbau von Futtermittel für unsere heimischen Schweine, Rinder, Hühner werden Regenwaldflächen unwiederbringlich zerstört.

Nach Österreich werden jedes Jahr 600.000 Tonnen gentechnisch verändertes Soja importiert, für das wertvoller Regenwald zerstört wird.

Fleisch, das von Schweinen und Rindern stammt, die mit gentechnisch verändertem Soja gefüttert wurden, kann das AMA-Gütesiegel erhalten und muss nicht dementsprechend gekennzeichnet werden.

INFOS:

www.vgt.at

www.vegan.at

www.regenwald.org

Meine Homepage: nicolestaudenherz.wordpress.com