Fred Endrikat

Sendereihe
Gedichte sind gemalte Fensterscheiben
  • Fred Endrikat
    33:42
audio
Goethe und sein „West-östlicher Divan“
audio
Maria Luise Weissmann
audio
Erinnern heißt Bewusstsein und Beweglichkeit
audio
Ein Garten ist mehr als die Summe seiner Pflanzen!
audio
Alfons Petzold
audio
Würde der Frauen! Teil 2
audio
Würde der Frauen!
audio
Wer hat die schönsten Schäfchen?
audio
Schneeflöckchen,  Weißröckchen …

Mindestens eine Gedichtzeile dürften wohl die meisten Einwohner von  Wanne-Eickel kennen: „Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen„. Die meisten wissen allerdings nicht, dass diese so treffende Erkenntnis aus der Feder eines der Söhne ihrer Stadt stammt: Fred Endrikat.

Und dass sie Bestandteil eines kleinen Vierzeilers ist:

 

Die schlimmste Krankheit ist kurierbar,
einnehmbar, injizierbar oder schmierbar.
Das größte Leiden ist zu stillen, nur:
Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen.

 

Den 1890 geborenen Schriftsteller, Dichter und Kabarettisten, den witzigen, frivolen Spötter kennt heute niemand mehr. Helga Gutwald holt ihn und seine humoristischen  bis satirischen Texte in ihrer  Sendung vor den Vorhang.

Schreibe einen Kommentar