Critical Mass ON AIR 31.01.20

Podcast
Critical Mass ON AIR
  • SendungJAN
    59:25
audio
Critical Mass ON AIR 30.07.21
audio
Critical Mass ON AIR 25.06.21
audio
Critical Mass ON AIR 28.05.21 - die Jubiläumssendung
audio
Critical Mass ON AIR 30.04.21
audio
Critical Mass ON AIR 26.03.21
audio
Critical Mass ON AIR 26.02.21
audio
Critical Mass ON AIR 29.01.21
audio
Critical Mass ON AIR 25.12.20
audio
Critical Mass ON AIR 27.11.20
audio
Critical Mass ON AIR 30.10.20

Was erwarten sich Salzburger Radlerinnen und Radler im neuen Jahr?
Das und mehr wird in der ersten Ausgabe 2020 von Critical Mass ON AIR enthüllt – am Freitag 31.1. um 17:00 Uhr. Zur selben Zeit treffen sich (wie jeden letzten Freitag im Monat) jene, die zumindest ein paar Stunden im Monat Salzburgs Straßen für den Radverkehr zurückerobern wollen, im Kurpark.

Die Weihnachts-CM im Vormonat war eher eine Minderheitenfeststellung.
Umso lustvoller dann die alljährliche Eröffnung der Radsaison am 1. Jänner durch die Radlobby Salzburg.
Zu Zwanzigst wurden bei strahlendem Sonnenschein Runden entlang der Salzach gedreht. Am traditionellen Endpunkt beim Unipark Nonntal – diesmal auch mit CM-Maskottchen Amiga, der radfahrenden Siamkatze – hat Sendungungsmacher Reinhard Geiger Wortspenden eingesammelt und die Pläne für die Radsaison 2020 erfragt. Die reichen bei manchen von 10.000 oder 20.000 Fahrradkilometern (“mit maximal 2 Stürzen”) bis zur Fahrradhochzeit im Sommer.

Zum Thema “Fahrrad” kann Mann und Frau nicht nur zahllose Bike-Songs machen, wie diese Sendung jedesmal wieder aufs neue zeigt; diesmal (wie immer an einem 5. Freitag im Monat sogar eine ganze Stunde lang). Sondern sich auch unterhalten. Zuhören, diskutieren, vernetzen, handeln. “Talken”. Schwätza, würds wahrscheinlich in  der Heimat von Rio Mäuerle* heissen. Der ökosoziale Denker, Arbeiter und Berater nennt das „Bike Talks“ und sagt, was er ab 5. Februar monatlich am jeden ersten Mittwoch vorhat. Premierengast des ersten Bike Talk wird Alec Hager sein: Fahrradaktivist, Projektmanager, Kampagnenleiter, Ideenentwickler, Experte für Radverkehr, Advokat für unmotorisierte Mobilität, Kenner der internationalen Facetten urbaner Radkultur, begeisterter Radreisender und autoloser Stadtbewohner, Mitgründer und jahrelanger Geschäftsführer der Radlobby Österreich.

*“Salzburg darf Kopenhagen werden”, ist eines von Rio Mäuerles Mottos. Seine Website heisst übrigens riomoves.at

Dann hat das Christkind (bzw. Radboten-Veteran Rudi Damolin) noch ein historisches Fundstück vorbeigebracht, das in der Sendung zitiert wird: Ein Flugblatt, dass zu einer Fahrraddemo in Salzburg aufruft. Die Eckpunkte könnten von 2020 sein: “Nach wie vor verstopfen Autos die Innenstadt, stecken die Busse mitten im Verkehrsstau; das Lärm- und Abgasproblem hat sich verschärft; an den Grundsätzen der praktizierten Verkehrspolitik hat sich nichts geändert, der Individualverkehr genießt immer noch uneingeschränkten Vorrang”.

Viele der Forderungen klingen wie von heute: “rasche Realisierung eines zusammenhängenden Radwegenetzes; Erhöhung des Budgets für den Radwegebau; eindeutige Vorrang der Öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtbereich; rascher Ausbau des Busnetzes; kürzere Intervalle, vor allem zu den Stoßzeiten; Einfrieren des Bustarifs, langfristiges Ziel: Tarifsenkung; Neuorientierung in der Städte- und Verkehrsplanung; Verkehrsberuhigung, Schaffung von Wohn-, Spiel-, Begegnungsstraßen; Abschaffung der KFZ-Pauschale zugunsten einer Pauschale für Öffentliche Verkehrsmittel”.

Gegen Ende der Jänner-Sendung von Critical Mass ON AIR erfolgt die Auflösung, in welchem Jahr diese Fahrrad-Demonstration stattgefunden hat. Ein kleiner Tipp: Viele der ZuhörerInnen waren damals vielleicht noch nicht einmal geboren!

Images

AmigaUnipark
960 x 640px
AmigaUnipark2
960 x 602px
SaisoneröffMango
960 x 557px

2 Kommentare

  1. sehr gelungen – gestern bei der fahrt durch die stadt natürlich das meiste kaum verstehen können, aber beim nachhören wird alles klar; besonders erheiternd find ich den übergang von der ‘harten nuss’ (“minus 20 grad howi aa scho gschofft – owa daun is es wiagglich guad wauma am ziel is und wauma nua kuaze schdreggn hod”) zu georges moustakis “une fille à bicyclette”:
    Qu’y a-t-il de plus joli
    Qu’une fille à bicyclette
    Dans une jupe mini
    Qui nous montre ses gambettes ? […]
    https://www.paroles.net/georges-moustaki/paroles-une-fille-a-bicyclette
    betreffend flugblatt zur 1. radlerdemo: seinerzeit hat man belegexemplare von flugblättern bei der pressepolizei abgeben müssen, die frage ist natürlich, wie lange sowas aufgehoben wird und wo…

    Reply
    • Danke für die Blumen, Rudi 🙂
      Etwas stolz bin ich auf die (mehr oder weniger) romantischen Musikbrücken zu und von Manfreds Ankündigung seiner Fahrradhochzeit im Sommer 😉

      Reply

Leave a Comment