Schwarz-grüner Umkehrschub – was bringt das politische Jahr 2020?

Sendereihe
FROzine
  • FROzine_140120
    Download
    49:46
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten
audio
Beitrag: Rechtswidrige Untersagung der mobilen Demo von FFF Linz
audio
FreiRaum Wels vor "feindlicher Übernahme"
audio
Interview mit Canan Yasar und Sashi Turkof
audio
Beitrag: DEM21- Interview mit Mümtaz Karakurt

Die deutliche Zustimmung des Grünen Bundeskongresses zum Regierungsübereinkommen mit der ÖVP hat eine tiefgreifende Veränderung in der Konfiguration der österreichischen Politik besiegelt, an die vor einem Jahr noch nicht zu denken war. Die Differenzen innerhalb der neuen Koalition sind offenkundig, und dennoch werden die rechtskonservative Volkspartei und die linksliberale Ökopartei schon in den ersten Wochen und Monaten beweisen müssen, dass der schwarz-grüne Umkehrschub zu wegweisenden Entscheidungen im Hinblick auf dringende Herausforderungen im Bereich Klimaschutz, Integration und soziale Gerechtigkeit in der Lage ist.

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, welche Schlussfolgerungen aus den politischen Umbrüchen des Jahres 2019 zu ziehen sind, wo sich Kursänderungen in der ersten Phase der schwarz-grünen Koalition wohl am ehesten zu erkennen geben und was das neue politische Kräftespiel für die oberösterreichische Landtagswahl 2021 erwarten lässt.

Mit Barbara Eidenberger (Politikredakteurin OÖ Nachrichten) und Markus Rohrhofer (OÖ Redakteur Der Standard).

Moderation: Martin Wassermair

Schreibe einen Kommentar