Spendenaktion in Polen, grüner Personalwechsel und Biodiversität

Sendereihe
FROzine
  • Spendenaktion in Polen, grüner Personalwechsel und Biodiversität
    50:03
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten
audio
Beitrag: Rechtswidrige Untersagung der mobilen Demo von FFF Linz
audio
FreiRaum Wels vor "feindlicher Übernahme"
audio
Interview mit Canan Yasar und Sashi Turkof
audio
Beitrag: DEM21- Interview mit Mümtaz Karakurt

Was sind die Hintergründe der Spendenaktion „Das große Orchester der Weihnachtshilfe“ in Polen? Wer übernimmt bei den Grünen Oberösterreich die Position des ehemaligen Landesrats Rudolf Anschober? Warum ist das Thema Artenvielfalt mindestens genauso wichtig wie der Klimawandel?
Das Große Orchester der Weihnachtshilfe
Am Sonntag, den 12. Jänner stand ganz Polen im Zeichen des „roten Herz“. Denn an diesem Tag begann die größte Wohltätigkeitsaktion – das Große Orchester der Weihnachtshilfe (auf Polnisch Wielka Orchiestra Swiatecznej Pomocy, abgekürzt WOŚP). Schon zum 28. Mal fanden in vielen polnischen Städten Konzerte, Happenings, Kinderprogramme, Shows, Aufführungen und Feuerwerke statt. Das Große Orchester der Weihnachtshilfe ist die größte nicht-staatliche und nicht-kirchliche Wohltätigkeitsorganisation in Polen.

Dorota Trepczyk hat Klara Nowak, Stableiterin des Großen Orchesters der Weihnachtshilfe in Wien dazu interviewt.
Personalwechsel bei den Grünen OÖ
Rudi Anschober war bisher mehr als 16 Jahre Landesrat in OÖ und wechselte nun als Sozial- und Gesundheitsminister in die Bundesregierung. Seine Nachfolge wird der Grüne Landessprecher Stefan Kaineder antreten, aber erst ab 30. Jänner. Dort wird er höchstwahrscheinlich vom Grünen Landtagsklub als Nachfolger gewählt. Michael Diesenreither war bei der Pressekonferenz der Grünen Oberösterreich und hat den zukünftigen Landesrat Stefan Kaineder zum weiteren Prozedere befragt.
Biodiversität in OÖ

Artensterben in Oberösterreich. Eine hundertseitige Bestandsaufnahme zum Verlust der Biodiversität hat die Zeitschrift ÖKO L in einer Sonderausgabe publiziert.

Die ÖKO L wird seit 1979 von der Naturkundlichen Station der Stadt Linz herausgegeben, und ist national als auch international eine der renommiertesten Zeitschriften Österreichs für Naturschutz. Der Bericht liest sich leider wenig erfreulich. Anna Fessler war bei der Pressekonferenz mit Naturschutzreferentin Stadträtin Eva Schobesberger und hat im Anschluss mit Friedrich Schwarz, Leiter der Naturkundlichen Station der Stadt Linz, über die Bedeutung der Artenvielfalt gesprochen. 

Der Auftakt ins Klimaprotestjahr 2020 – Stimmen von der Aktionskonferenz in Leipzig
Vor fünf Jahren gab „Ende Gelände“ mit der ersten Massenaktion einen maßgeblichen Startschuss für die Klimagerechtigkeitsbewegung. Mittlerweile nimmt die Anzahl der Protestgruppen stetig zu und damit auch die Auseinandersetzung mit Klimakillern abseits der Braunkohle. Einige dieser Klimagerechtigkeitsgruppen trafen sich vergangenes Wochenende auf einer Aktionskonferenz in Leipzig. Dort besprachen sie ihre Strategien für das Klimaprotest-Jahr 2020.

In der Sendung stellen sich einige der weniger bekannten Klimagerechtigkeits-Initiativen vor, die auf der Aktionskonferenz anzutreffen waren.

Ein Beitrag von Radio Corax.

Moderation: Anna Fessler

Schreibe einen Kommentar