• Eine Wiener Melange 251
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.95 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Zuerst einmal wünsche ich allen unserern Hörern ein gesundes und schönes Jahr 2020. Ein neues Jahr bringt neue Herausforderungen mit sich.
In der heutigen Sendung ist die Mischung besonders vielseitig. In der ersten halben Stunde hört ihr einige Lieder die neueren Ursprungs sind und auch ein bisserl zum Nachdenken anregen. Mit dem Duo Schmitzberger “ A g’sunder Vorsatz“ nehme ich gleich zu Beginn viele Vorsätze wie sie zum Jahreswechsel üblich sind unter die Lupe. Bermerkenswert finde ich die Version der Mosergang mit dem Kabarettklassiker „Der gschupfte Ferdl“ und zum Nachdenken anregend von Andreas Steppan & Christoph Rabl „A bissl a Umstellung“.
Im zweiten Teil habe ich sehr viele Wunschlieder unterbracht die mich in der Vorweihnachtszeit noch erreicht haben und die ich jetzt in meiner ersten Sendung in diesem Jahr unterbringen wollte. Mein Dank gilt da besonders unserer Hörerin Margarete, die mir immer wieder tolle Anregungenliefert, für Titel, die sonst fast übersehen werden .
Ja und wieder meine Einladung an die Hörerschaft, schickt mir eine Mail mit Euren Wünschen an die untenstehende Adresse.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at  

Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
A Wiener Cowboy K+T: Hans Denk Erich Zib
A G´sunder Vorsatz K+T: Helmut Schmitzberger Duo Schmitzberger
Skyline von Wien K+T:  Klaus Steurer 16er Buam
Alle sama Kaiser da in Wien K: Hannelore Kreissl- Wurth, Johannes Kreissl, T: Hannelore Kreissl Wurth Hans Ecker Trio
Er trinkt kan Wein K+T: Gerhard Bronner Wiener Art Schrammeln
Hollodari Gu-Gu M: Toni Turracher, T: Josef Völkel Fredi Gradinger
Der g´schupfte Ferdl K+T: Gerhard Bronner Moser Gang
A bissl a Umstellung K+T: Walter Völkl Andreas Steppan & Christoph Rabl
Ja das alles auf Ehr K: Johann Strauß Wiener Ring Ensemble
Verlängerung auf 60 Minuten
Lustig muass ma sein K: Walter Völkl, Wessely, T: Kurt Lang, Völkl Dani Sigel
Wir hab´n ka Zeit fürs Bett K: Willy Fantel, T: Hedy Slunecko Willy Fantel
I muaß a Quecksilber g´fressen hab´n K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka Ossy Molzer    Strebersdorfer Buam
Jedes Falterl im G´sicht K: Charly Mayrhofer, T: Prof. Franz Pilz Charly Mayrhofer
Was nutzt a Weanaliad K+T: Walter Hojsa, Alfred Wallisch Charly und Inge
Der Lumpenball in der Höll K+T:  Carl Lorens Steinberg & Havlicek
Jede Not´n von an Weanaliad K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka Christl Prager
Wann di´s Schicksal ins Winkerl stellt K: Franz Belay, T: Lothar Steup Die 3 Grinzinger
Muatterl du warst z´gut zu mir K: Alexander Hornig, Puets, T: Josef Hornig, Loibl Louis Beduschi
Steht ein altes Haus da drunten am Brillantengrund K: Heinrich Strecker, T: Hans Steger Walter Heider

 

Fremdmaterial in Eine Wiener Melange 251
A Wiener Cowboy by K+T: Hans Denk ©
A G´sunder Vorsatz by K+T: Helmut Schmitzberger ©
Skyline von Wien by K+T: Klaus Steurer ©
Alle sama Kaiser da in Wien by K: Hannelore Kreissl- Wurth, Johannes Kreissl, T: Hannelore Kreissl Wurth ©
Er trinkt kan Wein by K+T: Gerhard Bronner ©
Hollodari Gu-Gu by M: Toni Turracher, T: Josef Völkel ©
Der g´schupfte Ferdl by K+T: Gerhard Bronner ©
A bissl a Umstellung by K+T: Walter Völkl ©
Lustig muass ma sein by K: Walter Völkl, Wessely, T: Kurt Lang, Völkl ©
Wir hab´n ka Zeit fürs Bett by K: Willy Fantel, T: Hedy Slunecko ©
I muaß a Quecksilber g´fressen hab´n by K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka ©
Jedes Falterl im G´sicht by K: Charly Mayrhofer, T: Prof. Franz Pilz ©
Was nutzt a Weanaliad by K+T: Walter Hojsa, Alfred Wallisch ©
Der Lumpenball in der Höll by K+T: Carl Lorens ©
Jede Not´n von an Weanaliad by K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka ©
Wann di´s Schicksal ins Winkerl stellt by K: Franz Belay, T: Lothar Steup ©
Muatterl du warst z´gut zu mir by K: Alexander Hornig, Puets, T: Josef Hornig, Loibl ©
Steht ein altes Haus da drunten am Brillantengrund by K: Heinrich Strecker, T: Hans Steger ©
Ja das alles auf Ehr by K: Johann Strauß ©