WorkVision BarCamp – Lernraum für Selbstwirksamkeit, Zuwendung und Gestaltung

Podcast
Fair Play
  • WVBC#3_Fair_PLay_1_2020
    59:24
audio
Employer Branding 2021: Mitarbeiterbindung und Selbststeuerung im Wettbewerb um die besten Köpfe
audio
Fair-Play: Digitale Transformation in New Work (Seibt/Holzer)_4 mit Franz Schätz und Helmut Seibt
audio
Die Zukunft des Lernens ist schon da
audio
Remote Working im Satellite Office
audio
Fair-Play: Digitale Transformation in New Work (Seibt/Holzer)_3 mit Gast Rene Hochholdinger
audio
Über Kinder, Homeoffice und ganzheitliche Biosphärenhaltung
audio
Digitale Transformation im New Work, Teil 2 (Seibt/Holzer)
audio
Das Betriebsgebäude als Wohnzimmer
audio
Innovation: Vom Egosystem zum Ecosystem
audio
Digitalisierung und New Work Virtuosität 1

Chris Holzer präsentiert dieses Mal die eigene Unternehmung “WorkVision BarCamp”, die er gemeinsam mit dem Kooperationsprofi Martin Seibt seit 2017 führt. Sie sprechen über die Wirkung des Camps und die diesjährige Keynote von Tina Heine, Intendantin von Jazz and the City/Salzburg. Heine beschreibt Erfolg als “Summe der Erfahrung aller” , fragt sich “was bleibt, wenn Musiker von der Bühne gehen”, schickt in ihrem Tun “Visionen voraus, handlungsanleitend, aber ohne Dogma” und schafft damit leistungsfähige “Gestaltungsflächen”. Martin Seibt und Chris Holzer sprechen über das neu gegründete “Institut für emotional intelligente Unternehmensführung”, das Selbstwirksamkeit, Zuwendung und Gestaltung als Leistungsgrundlage im Auge hat. Diese Prinzipien sollen in Pilotprojekten mit Wirtschaftsunternehmen ab 2020 überprüft werden.

 

 

Leave a Comment