• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • SEAA20200101_ARTEALPEADRIA_den_blick_oeffnen_gespraech_mit_den_Kuenstlerinnen_Ina_Loitzl_und_Tanja_Prusnik
    25:42
  • MP3, 256 kbps
  • 47.08 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Gespräch mit den beiden Kärntner Künstlerinnen und Gewinnerinnen des Kärntner Menschenrechtspreises Ina Loitzl und Tanja Prušnik bei der Ausstellung „den blick öffnen“ im Kunstverein art.P in Perchtoldsdorf be Wien.

Ein Hör-Feature von Dagmar Travner.

Für ihren außergewöhnlichen Einsatz bei dem Kunstprojekt „den blick öffnen“ haben die Künstlerinnen Ina Loitzl und Tanja Prušnik den Kärntner Menschenrechtspreis 2019 erhalten. Ihr Verein „den blick öffnen“ wurde vor 10 Jahren zur Unterstützung des Kinderschutzzentrums Die Möwe gegründet, um auf das Thema Gewalt gegen Kinder und Jugendliche aufmerksam zu machen. Die Ausstellungsreihe „den blick öffnen“, an dem unterschiedlichste Kunstschaffende ihre Werke zur Verfügung stellen, hat sich zum Ziel gesetzt, die Wahrnehmung zu verändern, ja zu schärfen und damit den Blick zu öffnen. Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Werke geht an die Möwe, wobei bisher über 55.000 Euro gespendet werden konnten.