Christmas Postcard von D.I.V.A.

Sendereihe
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 191223 diva
    Download
    59:57
audio
Berührend zart: Tjaša Fabjančičs Miniaturen
audio
Ausblick auf das folk.art-Festival 2020
audio
Neue Jazz-Alben von Gina Schwarz und Florian Klinger
audio
Da capo! Der ganze Tag ist Musik: Duo Fortis
audio
50 Jahre Pop-Geschichte mit Andi Beit
audio
Portrait Elisabeth Koval, Geigerin und Sängerin
audio
Delta, das neue Album der Donauwellenreiter
audio
Da capo! Flavia Cerrato & Schallfeld Ensemble
audio
Emiliano Sampaio: Music for large ensembles Vol. II
audio
Marina Stiegler: Ton und Töne

Vesna Petkovic, Agata Pisko und Daniela Sudy haben sich beim Gesangsstudium an der Jazzabteilung der Grazer Musik-Uni kennengelernt. Später hatte jede ihre eigenen Bandprojekte, erst 2011 begannen sie ein gemeinsames Programm zu erarbeiten, einfach weil sie gerne mit einander singen. Damals war noch eine vierte ehemalige Kollegin dabei, Irina Karamarkovic, und so war der Name für das Quartett schnell gefunden: D.I.V.A. besteht aus den Anfangsbuchstaben der vier Vornamen.

Seit 2014 singen die Damen im Trio. Begleitet werden sie von namhaften Musikern der Grazer Szene, vom legendären Ewald Oberleitner am Bass, Werner Radzik am Piano und Bernhard Wimmer an den Drums.

Christmas Postcard, das kürzlich erschienene zweite Album von D.I.V.A., enthält elf jazzig arrangierte Weihnachts- und Winterlieder, weltweit bekannte, aber auch traditionelle aus den Herkunftsländern der Sängerinnen (Österr., Polen, Serbien) und eigene Kompositionen. Die Freude, mit der hier gesungen und gespielt wird, verleiht den Liedern einen eigenen Schwung.

Sendungsinhalt: Alle elf Lieder sind zu hören; dazu erzählt Vesna Petkovic die Entstehungsgeschichte der Platte und kommentiert das eine oder andere Lied.

Weiterführende Informationen: Radioportrait Vesna Petkovic (2010) und Sendung über den Chor, den sie seit Jahren leitet: SoSamma: Frauenstimmen aus elf Ländern (18.05.2015)

Schreibe einen Kommentar