FROzine-Beitrag: Interview mit Antoine Ferraris, CliMates Austria

Sendereihe
FROzine
  • Interview_Antoine Ferraris_CliMates Austria
    Download
    12:47
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten
audio
Beitrag: Rechtswidrige Untersagung der mobilen Demo von FFF Linz
audio
FreiRaum Wels vor "feindlicher Übernahme"
audio
Interview mit Canan Yasar und Sashi Turkof
audio
Beitrag: DEM21- Interview mit Mümtaz Karakurt

„Langsam fängt das Wissen auch bei den Politikern zu sickern an.“

Antoine Ferraris war als Jugend-Delegierter bei der gerade zu Ende gegangenen Klimakonferenz in Madrid. Für die Organisation CliMates Austria plädiert er wie viele andere junge Aktivisten für mehr Klimaschutz in den politischen Agenden. Der 21-jährige zeigt sich sehr enttäuscht vom Ergebnis der 2-wöchigen Veranstaltung. Auch die Organisatoren können noch einiges in puncto Nachhaltigkeit verbessern – billiges Essen von großen Fastfood-Ketten hat auf der Klimakonferenz schließlich nichts verloren.

Im Gespräch mit FROzine-Redakteur Georg Steinfelder geht es unter anderem um Generationenkonflikte im Rahmen der Klimakonferenz und darum, wie wichtig es ist, die Jugend in politische Prozesse mit einzubeziehen. Antoine gibt außerdem Tipps für ein erfülltes und ressourcenschonendes Leben und erzählt von persönlichen Erlebnissen und Beweggründen für sein Engagement.

Schreibe einen Kommentar