Jennifer Wimmer, Zeichnerin und Fotografin als Gast

Podcast
Die Unruhestifter
  • 2019.12.13_2000.10-2100.00__unruhestifter
    57:53
audio
Schräge Vögel treffen auf den Unruhestifter
audio
Frechheit siegt
audio
Abschiedssendung von Sonja Hochleitner Specht
audio
Edelmetallen auf der Spur
audio
Hans Dieter Aigner, Literat und Querdenker
audio
Dimitri Koblovski
audio
Jahresrückblick und neue Songs vom Unruhestifter
audio
Klavierspieler, Komponist und Pädagoge Simon Fischer beim Unruhestifter
audio
Rapper Disorder über aggressive Kunst
audio
AUGE MUSIC, Christian Augustyn zu Gast

…bei den Unruhestiftern. Mit spitzem Bleistift , je nach Schattierung und Motiv in allen

Härtegraden die es bei Bleistiften gibt, malt Jennifer Wimmer , ein Ausnahmetalent ,

Abstrakt- Schräge Motive, hinter denen bei jedem Einzelnen eine besondere Idee steckt.

Nachzuschauen auf Ihrer Instagram Seite  unter

https://www.instagram.com/akikogwen/?hl=de  oder auch

https://www.instagram.com/hellostrangemind/?hl=de

kann sie dort auch kontaktiert werden, auch als Fotografin wird sie mehr und mehr

gebucht.

5 Kommentare

  1. Zahlen?
    Kunst in den Dreck gezogen?
    vermarktet? falsch? untalentiert?

    Lieber Konsti!

    Wir machen Sendungen und Musikkabarett gerade Weil uns Zahlen vollkommen egal sind. Wir haben genug Fans und Unterstützer, sind daher vollkommen glücklich mit unserem Konzept.

    Talentiert? Untalentiert? Sehr relativ denke ich.

    Kunst in den Dreck ziehen? Da gibt’s ganz Andre Die Kunst in den Dreck ziehen. Wohl Geschmackssache.

    Falsch? Richtig? Wer bewertet das?

    Nochmal : Hier wird niemand vermarktet.

    Für sehr viele zeichnet Jenny grandios, für grosse Künstlerprofis wie Dir ist sie natürlich untalentiert.
    Was von den Stückzahlen wenn wir schon von Zahlen reden, sicherlich keine Konkurrenz, wenn wir schon von Konkurrenz sprechen müssen, für Dich ist.

    Wer diskutiert mit? Ich finde Deine Kommentare sehr
    Interessant, komm doch mal in unsre Sendung, wär sicher eine Spannende Diskussion.

    Schöne Feiertage
    Und der Kunst ihre Freiheit

    Reply
  2. Habe die Bilder mal ausgecheckt & bin als Kunststudent ziemlich schockiert was hier als „Ausnahmetalent“ vermarktet wird. Vielleicht sollte man sich als Sender bevor man solche Interviews veröffentlicht ein Wenig mit der Materie beschäftigen. Diese Zeichnungen sind Volksschulniveau, jegliche Schattierung sowie Proportion ist absolut falsch.

    Reply
    • Hallo Konsti

      Radio FRO ist ein Privatsender, der Menschen unterschiedlichster Herkunft, INteressen, Stilrichtungen etc…
      eine Plattform bietet, sich gegenseitig auszustauschen und sich herzuzeigen.
      „DIe Unruhestifter“, (meine Musikkabarettformation die auch die Radiosendung betreibt), haben diese Sendung
      ins Leben gerufen, um sich mit Künstlern zu vernetzen, Nachwuchskünstlern eine Chance zu bieten, sich gegenseitig zu
      inspirieren und von andern Ideen, Herangehensweisen etc… holen zu können.
      Gern kannst Du Dich auch mit der Materie RADIO FRO auseinandersetzen, dann wirst Du feststellen, daß hier in einer Sendung etwas vermarktet wird (man findet in Privatsendern auch keine Werbung).
      Wovon sprechen wir nun? Von Deiner Beurteilung über eine AUTODIDAKTIN!! die mit Leidenschaft, Talent und Ideenreichtum ihre Liebe zur Kunst lebt. NATÜRLICH fallen Dir als Kunststudent Dinge auf, die den Masstäben von diversen Grundgesetzen der Mal und Zeichenkunst auf Ihren (Jenny Wimmers) Zeichnungen vielleicht nicht gerecht werden, aber (als Kunststudent hört man das wahrscheinlich nicht gern), dem Grossteil der breiten Masse wird das nicht jucken, sondern sie entscheiden danach, was Ihnen zuerst ins Auge springt und ist dann nur noch eine Geschmackssache.

      DU als Kunststudent bewegst Dich in anderen Kreisen, Du weisst sicherlich für Dich, was „Gut und Schlecht“ ist, unsere SEndung jedoch beschäftigt sich bewusst nicht mit „GUT“ und „SCHLECHT“ oder sonstigen Bewertungen , denn dafür haben wir eh schon den Kapitalismus und den immer härter werdenden NEO Liberalismus. Unser Sendungskonzept ist es, uns die Freiheit zu nehmen, um Bewertungen vor der Tür unten beim Cafe Strom abzustellen.

      Unsere Sendung hat einen Breiten Bogen an Studiogästen , eben von Autoditakt bis Profimusiker (Zweikanalton waren auch schon bei uns, BEVOR sie die Ö3 Charts raufschossen), Von Menschen die über Ihre Lebenskrisen oder Sammelleidenschaft erzählen, bis hin zu SPezialsendungen über Justizirrtümer in der ein Buchautor und ein Anwalt zu Wort kommen werden (KOmmenden März in der Sendung).
      Schau doch mal bei unserem Musikkabarett vorbei, wir spielen das Kapitalkritische Programm „Im Namen des Marktes“ wieder am
      13. Februar 2020 am Salonschiff Frl. Florentine.

      Danke für Dein Statement,

      DIE UNRUHESTIFTER

      Reply
      • Liebe Unruhestifter!
        Ich denke die Zahlen bestätigen meine Aussage und zeigen auf, dass die breite Masse durchaus meiner Meinung ist. Ich finde es großartig wenn jungen Künstlern eine Plattform geboten wird, jedoch wird hier Kunst in den Dreck gezogen. Sie wird nicht als junge Anfängerin beschrieben sondern als Ausnahmetalent vermarktet. Wer sich mit dem Thema für 5 Minuten auseinandersetzt wird merken dass das falsch ist, den Wunsch, Kunst zu machen, zu haben ist schön und gut, macht einen aber noch nicht zum Profi. Und junge Talente zu unterstützen ist ein super Konzept, wenn man dann jedoch lieber untalentierte Bekannte als Talente in die Show holt, erklärt das natürlich warum euer (eigentlich gutes) Konzept sich keiner größeren Beliebtheit erfreut.
        Alles Liebe, Konsti

        Reply
        • UhrZahlen?
          Kunst in den Dreck gezogen?
          vermarktet? falsch? untalentiert?Lieber Konsti!Wir machen Sendungen und Musikkabarett gerade Weil uns Zahlen vollkommen egal sind. Wir haben genug Fans und Unterstützer, sind daher vollkommen glücklich mit unserem Konzept.Talentiert? Untalentiert? Sehr relativ denke ich.Kunst in den Dreck ziehen? Da gibt’s ganz Andre Die Kunst in den Dreck ziehen. Wohl Geschmackssache.Falsch? Richtig? Wer bewertet das?Nochmal : Hier wird niemand vermarktet.Für sehr viele zeichnet Jenny grandios, für grosse Künstlerprofis wie Dir ist sie natürlich untalentiert.
          Was von den Stückzahlen wenn wir schon von Zahlen reden, sicherlich keine Konkurrenz, wenn wir schon von Konkurrenz sprechen müssen, für Dich ist.Wer diskutiert mit? Ich finde Deine Kommentare sehr
          Interessant, komm doch mal in unsre Sendung, wär sicher eine Spannende Diskussion.Schöne Feiertage
          Und der Kunst ihre Freiheit

          Reply

Leave a Comment