„Meine Schwester An(n)a“ ein aufklärendes Theaterstück über Essstörungen

Sendereihe
Frauengesundheit in the air
  • 15. Sendung
    32:21
audio
Was braucht das seelische Immunsystem?
audio
Trauer und Trauernde - wie damit umgehen?
audio
Aktionsplan Frauengesundheit - was ist das?
audio
Begriffe prägen die Wahrnehmung - auch bei Sexueller Gewalt
audio
Endeckt und bekämpft - die Vulva
audio
Wie es Frauen in der Krise ergeht - und was vielleicht auch Ihnen hilft
audio
Leichter Lesen: Tipps für seelische Gesundheit in Corona Zeiten
audio
Arabisch: Tipps für Seelische Gesundheit - nur arabisch
audio
Tipps in arabischer Sprache und Leichter Lesen für seelische Gesundheit
audio
Caritas Haus-Elisabeth bietet Tagesprogramm und gesicherte Nachtruhe für Frauen

„Meine Schwester An(n)a“ Ein aufklärendes Theaterstück

Essstörungen sind für rund  15 Prozent der Betroffenen tödlich. Aber wie kann so etwas eigentlich passieren,  was passiert mit den Betroffenen und was sollten auch die anderen darüber wissen? Das Klassentheaterstück „Meine Schwester An(n)a“ der „theaterachse“ schildert eindringlich das Leben mit einer Essstörung. Rund 40 Salzburger Schulklassen haben das Stück bereits gebucht, das von dem FrauenGesundheitsZentrum Salzburg nach jeder Vorstellung fachlich nachbetreut wird. Marietta Hajek, sie ist auch die Nachbetreuerin des Stückes,  hat den Autor Matthias Schuh und die Schauspielerin Karoline Schragen dazu befragt.  „Frauengesundheit in the air“ in der radiofabrik, am Mittwoch, 4.12.2019 um 17:30 und Samstag 8.12.2019 um 8:00.

Die Sendung ist wie immer im Anschluss  in der „HÖR-Bar“  des FrauenGesundheitZentrums nachzuhören

Schreibe einen Kommentar