• doener
    32:12
  • MP3, 185.85 kbps
  • 42.81 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die do!demos sind zur Zeit auf Winterpause und wir bringen euch bisher ungesendetes Material aus dem Archiv.

Am 25. Oktober 2018 wurde unter dem Motto „Es ist wieder Dönerstag“ über die Restriktionen im öffentlichen Raum gesprochen sowie Strategien gegen Repressionen von Bettler_innen und Wohnungslose erörtert. Ein sehr aktuelles Thema, das Säubern des gemeinsamen Stadtraumes von unerwünschten Personen besonders zur kommerzialisierten oh du fröhlichen Weihnachtszeit.

Vasil Pavlov, Aktivist und Bettler, Annika Rauchberger und Ulli Gladik von der Bettel Lobby Wien erzählten, was es heißt auf betteln angewiesen zu sein und wie gemeinsame Organisierung hilft sich gegen Repressionen und Strafen zu wehren.

Aktivist_innen von KNAST, dem kritischen Netzwerk sozialer aktivistischer Arbeit, sprachen davon wie wichtig es ist, nicht selbst zum Werkzeug der Repression zu werden.

Traude Lehner, Aktivistin und Augustin Boulevardzeitung-Verkäuferin weiß um die Verdrängung von Wohnungslosen im öffentlichen Raum und wie die Wohnungspreise damit zu tun haben.

Susi Haslinger von der Gewerkschaft PRO-GE und Christian Szalay, Betriebsrat bei Wien Energie/Betrieb Wärme, sprachen schließlich noch über die Lohnverhandlungen der Metaller_innen.

Musikalisch gestaltet wurde von Esrap und Djane CounTessa

#wiederdonnerstag

Wir sind jetzt zusammen!

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
03. Dezember 2019
Veröffentlicht am:
03. Dezember 2019
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
,
Tags:
, , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Marty Huber
Zum Userprofil
Marty Huber
Für E-Mail Adresse klicken
1060 Wien