• 2019_10_23_integrationsenquete_02_marlene_streeruwitz
    43:30
  • MP3, 192 kbps
  • 59.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

INTEGRATION DARF NICHT IN NEUEN RASSISMUS MÜNDEN
Um Integration nicht zu einer anderen Form des Rassismus verkommen zu lassen, geht es darum, alle Grundrechte zu bedenken. Gerade in Kutluren des Postholocaust bedarf es dabei größter sprachlicher Sensibilität. Auch bedarf es einer grundlegenden Änderung des österreichischen Konstrukts von Integration, das noch aus dem 18. Jhd. stammt. Der Prozess des Integrierens kann darin hilfreich sein, indem die Selbstreflexion des Österreichers und der Österreicherin um ein Demokratisches erweitert werden kann. Denn wohinein soll einer oder eine integriert werden, wenn wir selbst nicht so integriert sind, wie der Staat sich das vorstellt?

Marlene Streeruwitz – freiberufliche Autorin und Regisseurin (www.marlenestreeruwitz.at)

Gemeinwohl und Zugehörigkeit
10. Tiroler Integrationsenquete

23.Oktober 2019
Stadtbibliothek Innsbruck

Moderation der Veranstaltung
Sabine Volgger

Aufnahme, Bearbeitung
Geli Kugler, Freies Radio Innsbruck FREIRAD

———-

Teil 1

ZUKUNFT BRAUCHT HERKUNFT
Taya Moulla
– Teilnehmerin beim Sag’s Multi Redewettbewerb 2019

Begrüßung Organisationsteam
Johannes Gstir
– Land Tirol, Abt. Gesellschaft und Arbeit, Bereich Integration
Magdalena Modler – El Abdaoui – Haus der Begegnung der Diözese Innsbruck
Nicola Köfler – Stadt Innsbruck, MA III – Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration

Grußworte
Stadträtin Elisabeth Mayr
Landesrätin Gabriele Fischer

———-

Teil 2

INTEGRATION DARF NICHT IN NEUEN RASSISMUS MÜNDEN
Marlene Streeruwitz
– freiberufliche Autorin und Regisseurin

———-

Teil 3

GEMEINWOHL UND ZUGEHÖRIGKEIT IM KONTEXT VON INDIVIDUALISIERUNG UND DIVERSITÄT
Simon Burtscher-Mathis
– Soziologe und Organisationsberater für gesellschaftliche Entwicklung

———-

Teil 4

WAS BEDEUTET SICHERHEIT IN EINER OFFENEN GESELLSCHAFT?
Reinhard Kreissl
– Soziologe und Leier des Wiener Zentrums für sozialwissenschaftliche Sicherheitsforschung

———-

Teil 5

WELCHES MENSCHEN- UND GESELLSCHAFTSBILD LIEGT UNSERER VERFASSUNG ZUGRUNDE?
Maria Bertel
– Rechtswissenschafterin, Philosophin, Universität Innsbruck

Produziert am:
23. Oktober 2019
Veröffentlicht am:
03. Dezember 2019
Ausgestrahlt am:
02. Dezember 2019, 13:00
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Geli Kugler FREIRAD
Zum Userprofil
FREIRAD - Freies Radio Innsbruck
Für E-Mail Adresse klicken
6020 Innsbruck