Künstliche Intelligenz als Herausforderung

Sendereihe
VON UNTEN im Gespräch
  • VUIG_Künstliche Intelligenz
    Download
    58:11
audio
"Meine Mama war Widerstandskämpferin"
audio
Podiumsdiskussion vom Aktionstag für Klimagerechtigkeit
audio
NS-Wiederbetätigung auf Grazer Polizeidienststelle?
audio
Fahrräder vs. Autos - PlatzFAIRteilung im Grazer Verkehr
audio
Utopie! Ein Club 2 on air
audio
Denis Goldberg (1933-2020): Der Auftrag. Ein Leben für die Freiheit Südafrikas
audio
Der Holocaust in Graz. Eine Gedenksendung
audio
Die Geflüchtetenbewegung im Mittelmeer als unsichtbare Kriegsführung
audio
Alternative Sichtweisen vs. Alternative Fakten
audio
"We are defending natur itself" - Erfahrungen mit Umwelt- und Klimaaktivismus

Eine Maschine, die Mahlers 10. Symphonie komponiert? Kann es das geben? Ja! Und das Ding heißt Maschine Learning oder Künstliche Intelligenz. Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch. Aber wer ausser ExpertInnen kennt sich dabei aus? Vieles ist, wenn man das Wort Künstliche Intelligenz hört, noch nebulös, mißverständlich, diffus, verunsichernd und auch kritisch.

Eine österreichische Instutition, die Ars Electronica, beschäftigt sich seit 1979 kritisch mit der Technik, durchaus im Sinne einer künstlerischen Technikfolgeabschätzung. Sie sucht nach Verbindungen, Überschneidungen und Ideen, die im Leben wirksam sind.

Gerfried Stocker, der künstlerische Leiter der Ars Electronica, war bei den diesjährigen Reiner Gesprächen zu Gast und hielt einen kritischen Vortrag zur Künstlichen Intelligenz, aus dem wir eine Zusammenfassung bringen.

Schreibe einen Kommentar