Highscore Episode 27: Pokemon Colosseum

Podcast
Highscore
  • Highscore Episode 27 - Pokemon Colosseum
    30:48
audio
Highscore Episode 52: Assassin's Creed - Black Flag
audio
Highscore Sonderepisode: Best of 2021
audio
Highscore Episode 51: Arcane
audio
Highscore Episode 50: Crash Bandicoot 3
audio
Highscore Episode 49: League of Legends #4
audio
Highscore Episode 48: Persona 4
audio
Highscore Episode 47: Guilty Gear Strive
audio
Highscore Episode 46: Mario + Rabbids
audio
Highscore Episode 45: Rock n' Roll Racing
audio
Highscore Episode 44: Lo-Fi Special

14 Jahre hat es gedauert, doch nun kamen mit Pokemon Schwert und Pokemon Schild endlich wieder Pokemon-Rollenspiele für eine Heimkonsole, in diesem Fall die Nintendo Switch, auf den Markt. Für mich Grund genug, auf mein Lieblingsspiel der Pokemon-Reihe zurückzublicken, das damals für mich und viele andere Fans ein bahnbrechendes Erlebnis bedeutete. Pokemon Colosseum für den Nintendo Gamecube war ein Spiel, das vieles in der Pokemon-Serie neu anging. Zum ersten Mal gab es jetzt ein Pokemon-Rollenspiel in einer 3D-Welt, doch das sollte nicht die einzige Änderung bleiben. Erstmals wandte man sich von dem klassischen Schema der Pokemon-Spiele ab und kreierte eine deutlich düsterere und erwachsenere Story als in den vorherigen Teilen. Darüber hinaus gab es nun keine Arena-Orden mehr zu sammeln, es ging nun darum einer Verbrecherorganisation, der man selbst einst angehörte, das Handwerk zu legen.
Auch in Sachen Musik konnte man durch den Umstieg auf eine Heimkonsole einiges ändern. Tsukasa Tawada, der zuvor zum Beispiel bereits für Spiele wie Dungeon Master oder Earth Defense Force die Musik betreute, reizte die neuen technischen Kapazitäten aus und sorgte dabei für einen Soundtrack, der von ruhigen Klängen bis hin zu spannungsgeladener Kampfmusik alles zu bieten hat.

Schreibe einen Kommentar