Die Koalitionsbedingungen von Kunst und Kultur

Podcast
Bewegungsmelder Kultur
  • Koalitionsbedingungen Kunst und Kultur
    27:01
audio
Gemeinnützige Kulturarbeit. Ein unsichtbarer Sektor?
audio
Erfolgreich durch Krisen - Yvonne Gimpel im Interview
audio
Fair Pay für Kultur: Zehn Jahre Fair Pay Kampagne.
audio
Karola Sakotnik übernimmt bei der IG Kultur.
audio
Daten. Zahlen. Fakten. Die Wertschöpfung von Kunst und Kultur.
audio
Andrea Hummer über freie Szene und IG Kultur in den 90er Jahren
audio
Das Black Voices Volksbegehren
audio
Das WUK: Von einer Hausbesetzung zum Kulturhaus
audio
Ein Jahr Türkis-Grün. Stimmen aus verschiedenen Sektoren zum ersten Jahr der Regierungstätigkeit.
audio
Sind wir noch zu retten? Die Geschichte der freien Kultur und seiner Vertretung.

Eine Allianz aus dem Kunst- und Kulturbereich, getragen von über 75 Organisationen, stellt heute im Presseclub Concordia Koalitionsbedingungen für die kommende Bundesregierung auf. Man möchte früh in die Sondierungen eingreifen und steht auch für Verhandlungen bereit.

Angesichts der anstehenden Regierungsverhandlungen stellen die österreichischen Kunst- und Kultur-Interessensvertretungen ihr Koalitionsprogramm vor. Es enthält die Mindestanforderungen an das Kunst- und Kulturprogramm der Regierung für die nächsten fünf Jahre und beruht auf 4 Grundsätzen:

 

– verlässliche Rahmenbedingungen für Kunst- und Kulturschaffende

– Kunst und Kultur als Mittel der Auseinandersetzung und Verständigung

– gleichberechtigter Umgang mit allen Beteiligten

– offene Zugänge und Teilnahme für alle

 

 

Wir hören eine Einschätzung zur Lage der Kulturpolitik und die Forderungen, die bei einer gemeinsamen Pressekonferenz des Sektors präsentiert wurden. Am Podium waren:

Vasilena Gankovska (IG Bildende Kunst)

Yvonne Gimpel (IG Kultur Österreich)

Harald Huber (Österreichischer Musikrat)

Maria Anna Kollmann (Dachverband Filmschaffende)

Ulrike Kuner (IG Freie Theaterarbeit)

Werner Richter (IG Übersetzerinnen Übersetzer)

Gerhard Ruiss (IG Autorinnen Autoren)

 

 

Mehr Infos und die Forderungen im Detail

Leave a Comment