• 22-11-2019_x_xy_FrauenFilmTage
    62:53
  • MP3, 192 kbps
  • 86.43 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert:
FRAU.MACHT.FILM 2019

Linz, vom 13. bis 15. November 2019 fand bereits zum 6. mal die Frauenfilmreihe „Frau. Macht. Film“ im Programm-Kino Moviemento, statt.

„Eine Gesellschaft, die kein Interesse hat an den Geschichten, die ihre Frauen zu erzählen haben, verarmt, und ihr Bild von sich selbst ist verzerrt“, sagte die deutsche Regisseurin Jutta Brückner einmal. Frauen und ihre Erzählungen in der männerdominierten Filmbranche sichtbar machen, das will die Kooperation des Frauenbüros der Stadt Linz und des Moviemento. Denn Filme spiegeln nicht nur die Gesellschaft wider, in der sie entstehen, sie schaffen mit ihren Bildern auch einen veränderten Blick auf unsere Welt – genau wie die ausgewählten Filme der jährlichen FrauenfilmTage“ – so im Einladungstext !

Den Auftakt zur FrauenFilmReihe machte eine Podiumsdiskussion, mit Fragen im Visier, wie: „Frauenfilm: Was soll das sein?“ … Gibt es das, den „Frauenfilm“? … Welche Filme von und über Frauen haben uns geprägt? … Was ändert sich, wenn man mehr davon ansieht? … Was waren „guilty pleasures“ und warum? … Was Erweckerlebnisse? Oder gar beides? … Wie wurde und wird mit Filmen von Frauen umgegangen? … Was sind Lücken im gängigen Filmkanon – und wer definiert diesen überhaupt?

Die Podiumsdiskutantinnen waren:
Christa Auderlitzky – Gründerin und Geschäftsführerin filmdelights World Sales & Verleih
Beatrice Behn – Kulturjournalistin, Filmwissenschaftlerin, Filmkritikerin, Filmemacherin
Djamila Grandits – Kuratorin, Teil von CineCollective
Leni Gruber – Autorin, Regisseurin, Studentin Filmakademie Wien

Moderation: Julia Pühringer | Journalistin und Filmkritikerin

Eine Sendung von Helga Schager

——————————————————————-
Frau.Macht.Film 2019 – Programm
https://www.linz.at/frauen/filmtage.php