FROzine Beitrag: Interview mit KidPex über “SOS Balkanroute”

Podcast
FROzine
  • Interview mit KidPex_SOS Balkanroute_15min
    14:58
audio
Migrant*innen in der Pflege stärken
audio
"Wir brauchen in der Pflege die Vielfalt"
audio
Migration und Pflege – von Chancen bis zur Kulturfalle
audio
“Neue Schwierigkeiten nein zu sagen.”
audio
Tourismus, Konzepte, Zukunft – Wohin geht die Reise?
audio
“Das Patriarchat lebt im Familienrecht!”
audio
Wachstum = Maß aller Dinge für Gemeinden und Städte? | Frauenfußball – eine runde Sache in Stadt und Land
audio
Freie Medien und Wahlen
audio
Weltempfänger: Neue Verfassung für Chile
audio
Meine Stimme bei der Wahl

Der wiener Rapper „KidPex“ hat die Aktion „SOS Balkanroute“ ins Leben gerufen, die Spenden für das Flüchtlingslager in Vučjak sammelt. Vučjak ist ein Dorf im Norden Bosnien und Herzegowinas und ist zum Schauplatz einer humanitären Krise geworden. Das Flüchtlingscamp soll früher oder später geschlossen werden, wie es dann weitergeht, weiß niemand konkret. Die Situation vor Ort ist prekär und die ohnehin schon angespannte Lage verschärft sich durch die Lebensumstände. Es gibt nicht genügend Nahrung, nicht genug sauberes Wasser und jetzt macht vor allem der nahende Winter große Probleme – das alles bietet einen Nährboden für Unruhen und Gewalt – ausgeübt vor allem auch von der Grenzpolizei. Auch die nationale und europäische Politik scheint sich dem Thema zu entziehen und wieder einmal übernimmt die Zivilgesellschaft Aufgaben der Regierungen.

Im Interview mit Georg Steinfelder spricht KidPex über seine Beweggründe, über seine Eindrücke vom Camp in Vučjak, über fehlende politische Verantwortung und natürlich über die Hilfsaktion SOS Balkanroute. Er nennt das Camp wörtlich ein „Drecksloch“.

Nähere Informationen zur Sammel-Aktion in Linz gibt es hier:
https://www.facebook.com/events/3233774213364014/

Gebraucht werden zB. Schlafsäcke, Herren-Winterjacken, Winterkleidung, Socken, Stirnlampen, Smartphones.

Zeit und Ort der Aktion: Mittwoch 20.November von 16 bis 19:30 Uhr in der KAPU Linz.
Die Aktion wird unterstützt von der Volkshilfe Oberösterreich.

Leave a Comment