Ich weiß, was du nächsten Sommer getan haben wirst – Predictive Policing in Österreich

Sendereihe
Radio Dispositiv
  • Ich weiß, was du nächsten Sommer getan haben wirst - Predictive Policing in Österreich
    41:20
audio
Berggasse 19 - Besuch im Sigmund Freud Museum (Radioversion)
audio
Berggasse 19 - Besuch im Sigmund Freud Museum (Podcastversion)
audio
Nächte der Philosophie - Studiogespräch mit Manfred Rühl und Leo Hemetsberger
audio
Patagonien
audio
Karim El-Gawhary: Repression und Rebellion
audio
Bus nach Bingöl - Richard Schuberth im Studiogespräch
audio
Arbeit statt Almosen - Literatur goes Crowdfunding
audio
ORACLE and SACRIFICE 1 oder die evakuierung der gegenwart
audio
MusicaFemina International - Weibliche Musikpraxis
audio
Leben verboten! Maria Lazars Roman in deutscher Erstausgabe (Podcastversion)

Im Rahmen der PrivacyWeek 2019 sprachen Angelika Adensamer von epicenter.works und Lukas Daniel Klausner von der FH St. Pölten am 24. Oktober über Predictive Policing. Kritisch beleuchteten sie die Methoden, mit denen versucht wird, datenbasierte Vorhersagen über Verbrechen zu treffen, erläuterten welche davon in Österreich bereits im Einsatz sind und mit welchen zu rechnen sein könnte. Vorweggenommen: ihr Fazit ist kein sehr erfreuliches.

Website PrivacyWeek

Twitter Account Angelika Adensamer
Website Lukas Daniel Klausner
Twitter Account Lukas Daniel Klausner
Website epicenter.works
Website FH St. Pölten
Website juridikum, zeitschrift für kritik | recht | gesellschaft
Website KIRAS
Website Joanneum Austrian Crime Explorer (ACE)
Website KIRAS Crime Predictive Analytics (CriPA)
Wikipedia Artikel INDECT

(CC) 2019 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer (ORANGE 94.0)

Schreibe einen Kommentar