• 2011.03.01_1800.10-1900.00__Frozine
    59:47
  • MP3, 128 kbps
  • 54.75 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In der aktuellen Ausgabe des FROzine beschäftigen wir uns auch mit der heutigen Aufgabe desTages, dem 1.März also, nämlich dem „transnationalen Migranten und Migrantinnenstreik“.

WH am 02.03.2011, um 6 und um 13 Uhr.

Zu hören am Dienstag, 01.03.2011 von 18 – 19 Uhr in der Sendung FROzine

Erstmals findet bzw. fand heute, am 1. März 2011, auch in Wien ein Migranten und Migrantinnenstreik statt. Es organisierten sich in mehreren Ländern weltweit Migranten und Migrantinnen gegen soziale Ausschlüsse, Diskriminierung und Rassismus. Angefangen haben diese transnationalen Proteste im Jahr 2006 mit einem Streik von Migranten und Migrantinnen in den USA und breiten sich seitdem immer weiter aus. 2011 werde auch in Österreich der Grundstein für einen breiten Zusammenschluss gelegt, um eine Wende der Politik gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund einzuleiten.
Gerhard Kettler sprach im Vorfeld mit Radostina Patulova und Erkan Gül, die den „Transnationalen Migrant/innenstreik“ mitorganisiert haben.

Nähere Infos unter:

www.1maerz-streik.net

Beitrag zum Nachhören

Außerdem gibt’s heute wieder mal den „Kommentar der Woche“ zu hören, in dem sich Oliver Jagosch gewaltig ärgert, und zwar über den sogenannten „Mafiaparagraphen“.

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
01. März 2011
Veröffentlicht am:
01. März 2011
Thema:
Politik MigrantInnen
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Sarah Praschak
Zum Userprofil
avatar
FROzine Redaktionsteam
redaktion (at) fro.at
4040 Linz