21. Glückliches Funkgerät: ROJAVA, Interview mit Dr.Serwan Bery, dem Koordinator vom Kurdischen Roten Halbmond in Nordsyrien/ Heyva Sor a Kurdistane und Kristof Kietzmann von CADUS e.V.

Sendereihe
رادیو شاد – Glückliches Funkgerät – Internationales antirassistisches Radio
  • 21.glückliches Funkgerät
    59:34
audio
2.Teil Camp Moria auf Lesbos
audio
Musik Spezial über Jan Gabarek
audio
Electro Rave Punk Musik Spezial mit HC BAXXTER und BAM BAM BABYLON BAJASCH
audio
International Female Power Rap
audio
Glückliches Funkgerät: ILLEGAL UND UNSICHTBAR ? Podiumsdiskussion über Menschen ohne Aufenthaltstitel in Deutschland
audio
Right here! Right now! Corona- Hotspots verhindern! Sofortige Evakuierung der Sammellager für Geflüchtete auf griechischen Inseln und Weltweit !
audio
Glückliches Funkgerät: Asylbewerberunterkünfte - Flussbauhof'' und ''Bellevue di Monaco“, 2 Beispiele aus Salzburg und München
audio
Glückliches Funkgerät: Jubiläumsausgabe 1 Jahr Radio-Shadi
audio
Glückliches Funkgerät: antimilitaristischer Beitrag, die Arbeit der Informationsstelle Militarisierung e.V.
audio
Glückliches Funkgerät: Sendung über Aserbaidschan, Interview und Dokumentation

SUPPORT for ROJAVA

Seit dem 08.10.2019 hat die türkische Armee erneut und mit verstärkter Intention den blutigen Angriff gegen die kurdische Bevölkerung in Nordsyrien/ Rojava begonnen.
200.000 Menschen sind seitdem auf der Flucht. Dies ist von der türkischen Regierung beabsichtigt, um einen demographischen Wandel in der Region durchzuführen und arabische Muslime in den verlassenen Häusern anzusiedeln.
Weltweit, und vor allem in Europa, löst diese faschistische Politik Protest und Widerstand aus.
Doch solange die Nato, die EU und die deutsche Regierung keine Schritte einleiten, um Erdogans Treiben Einhalt zu gebieten, müssen Wege gefunden werden dies deutlicher einzufordern und gleichzeitig den Menschen zu helfen, die teilweise erneut, auf der Flucht sind und einem Winter ohne Heim gegenüberstehen.
Wir haben mit Dr.Serwan Bery, dem Koordinator vom Kurdischen Roten Halbmond in Nordsyrien (Heyva Sor a Kurdistane) gesprochen, um die Situation vor Ort zu erfassen.
Alle Internationalen großen Hilforganisationen haben Nordsyrien verlassen. Die UNHCR wird von der syrischen Regierung daran gehindert, Hilfsgüter nach Rojava zu bringen.
Heyva Sor ist aus diesem Grund besonders stark auf Spenden angewiesen, um neu entstandene Flüchtlingscamps mit Unterbringung, Sanitäranlagen und dem täglichen Bedarf tausender Familien ausstatten zu können.
Ausserdem sprechen wir mit Kristof Kietzmann von CADUS e.V.einer kleineren, innovativen Hilfsorganisation mit Sitz in Berlin, welche seit 5 Jahren mit lokalen und internationalen Gruppen für die Menschen in Syrien und dem Irak humanitäre Hilfe leistet.
Musiker verschiedenster Länder äußern ihre Solidarität, was wir für Euch am 17.11.2019 um 15.00 Uhr hörbar machen werden.

Links zu den Spendenaufrufen und Informationen:

http://www.heyvasor.com/de/banga-alikariye-ji-bo-rojava/

https://www.crowdfunder.co.uk/helping-kurds-in-rojava

https://www.justgiving.com/heyvasor

https://www.cadus.org/de/spenden

 

Schreibe einen Kommentar