Sloweniens wilder Süden. Von Selbstversorgern und Menschen, die auf Bären starren.

Podcast
Flaneur und Distel
  • Sloweniens wilder Süden: Von Selbstversorgern und Menschen, die auf Bären starren.
    65:40
audio
Weitra Umgebung: Brigitte Baldrians papierenes Biotop und das Mosaik der Artenvielfalt vom Verein freeNature
audio
Gespräch mit Willy Puchner: der Künstler, sein Kater und das Netzwerk des Schönen
audio
Wie Käfer und Bürger *innen Natur retten können
audio
Was von uns bleibt – Memory of Mankind
audio
Luchse, Lawinen und Literatur: Der Nationalpark Kalkalpen und die Schriftstellerin Marlen Haushofer
audio
Summen und Schnuppern. Von Wildbienen und der Welt der Gerüche
audio
Soundsucher am englischen Strand: Portrait über Hackedepicciotto und ihr Album "The current" Podcast+Musik
audio
Peter Iwaniewicz – über Stadtmenschen und andere Tiere
audio
Vom Kommen und Gehen der Arten
audio
Wie das Blau in die Welt kam

In dieser Sendung machen wir eine Landpartie nach Bela Krajina und besuchen ein Ehepaar aus Laibach, das es in ein kleines Dorf verschlagen hat. Und wir befragen die Wildtier-Fotografen Marc Graf und Christine Sonvilla, die das Zusammenleben von Menschen und Bären in Slowenien erforscht und dokumentiert haben. Ihre Erlebnisse, Erkenntnisse und Fotos haben sie im beeindruckenden Bildband “Unter wilden Bären” verewigt und sie beweisen damit, dass ein Zusammenleben von Mensch und Bär in Mitteleuropa möglich ist. Wir machen uns auf zu eine Bärenbeobachtungstour und warten auf den großen Auftritt von Meister Petz im nächtlichen Wald.

2 Kommentare

  1. Diese Sendung hat mir gut gefallen. Viel Sachinformation zu hörenswerten Themen. Auch der Musik habe ich gerne zugehört. Da werde ich mir noch mehr nachhören müssen von euren Sendungen. Vielen Dank!

    Reply

Leave a Comment