• Rezension_Kelly_Schwarzer Feminismus
    04:15
  • MP3, 157.9 kbps
  • 4.82 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

In dieser Rezension wird der Sammelband „Schwarzer Feminismus„, herausgegeben von der Kommunikationssoziologin Natasha A. Kelly, vorgestellt. In dem im Herbst 2019 im Unrast-Verlag veröffentlichten Buch finden sich Grundlagentexte von Schwarzen, intersektionalen Feminist*innen, die zum Teil erstmals ins Deutsche übersetzt worden sind. Angefangen bei Sojourner Truth über bell hooks, Angela Davis bis zu Kimberlé Crenshaw wird die Kontinuität der Intersektionalität ab dem 19. Jahrhundert nachgezeichnet.