• 2019-11-06-Gesamt
    29:35
  • MP3, 128 kbps
  • 27.09 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

# Aktuelle Meldungen

# Widerstand und Verfolgung in der Stmk 1938-45
Im österreichischen Postnazismus tut man sich noch immer schwer mit Erinnerungskultur. Das Buch „Widerstand und Verfolgung in der Steiermark. Arbeiter*innenbewegung und Partisan*innen 1938-1945“ versucht hier eine Erinnerungslücke zu schließen. Der Grazer Historiker Heimo Halbrainer hat im Buch die Einleitung geschrieben. VON UNTEN hat ihn zum Gespräch gebeten.

# Identitären-Zentrum bei Gleisdorf – Lokalaugenschein und Kommentar
Von Erinnerung und Widerstand aus der Nazi Zeit zu einer Initiative aus der Südoststeiermark, die sich dem selben Thema verschrieben hat.
“Zukunft braucht Erinnerung”, so nennt sich dort ein Verein, der immer wieder Veranstaltungen organisiert, um den Opfern der Nazi-Gewaltherrschaft zu gedenken. Auch, um die Bevölkerung aufmerksam zum machen. Auf drohende Wiederbetätigung. Letzte Woche widmete sich der Verein einem aktuellen Thema: den als rechtsextrem eingestuften Identitären. Diese haben sich in Eichkögl, einer kleinen Gemeinde im Süden von Gleisdorf, ein Haus gemietet. Aus diesem Anlass wurde Walter Ötsch eingeladen, um über Fakten und Hintergründe der Gruppierung zu sprechen. VON UNTEN war vor Ort und bringt einen Kommentar.

# Verlängerung der Grazer Schutzzonen
Im März dieses Jahres wurden im Volksgarten- und Metahofpark sogenannte Schutzzonen eingerichtet. Diese sollen laut Sicherheitspolizeigesetz §36a Minderjährige vor strafbaren Handlungen, wie beispielsweise dem Verkauf und Konsum von illegalen Suchtmitteln schützen. Dafür dürfen Personen, die mit einem solchen Delikt in Verbindung gebracht werden und sich in einer der Schutzzonen aufhalten, aus dieser weg gewiesen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit gegen sie ein Betretungsverbot, das maximal für 30 Tage gelten darf, auszusprechen. Jenen die sich trotzdem in diesem Gebiet aufhalten, blühen Strafen bis zu 500€.
Im September wurden die Schutzzonen erneut verlängert. VON UNTEN bringt einen Ausschnitt aus einer Stellungnahme des Kollektivs „soziale arbeit ist politisch“ zum Thema.

# Veranstaltungstipps