• Nicht ganz Dichtung, nicht ganz Wahrheit (Auszug)
    17:55
  • MP3, 192 kbps
  • 24.61 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Handke schrieb sich sein Serbien offenbar ebenso schön, wie die Journaille sich ihren Handke hässlich. Na und? Wenn’s einem nicht am Arsch vorbeigeht, kann man sich zweifellos vieles in selbigen stecken, auf der symbolischen Ebene sogar noch weitaus mehr. Was sagt uns ebenda die ominöse Nominaldrift, die alles zerknirschende Plattitüdentektonik? Kündigt sich eine dritte Lautverschiebung an, gar ein semioseismologischer Ausbruch? Wir beben bereits vor Zorn. Mit gutem Grund: Die tellurische Tiefe ist auch nur ein Deep Fake. Sprachkritische Schwänke über Feuer, Scheit und Copyright.

Auszug aus Radio Irreparabel LXXI: Nicht ganz Dichtung, nicht ganz Wahrheit

Eine Sendereihe von Mathis Zojer