Überflieger und Underground – vom Leben in der steirischen Musikszene [Zeitgeschichte im Radio]

Sendereihe
Zeitgeschichte im Radio
  • Musiker*in sein in Oesterreich
    39:58
audio
„Ich fühl mich noch immer als Werklerin“ – Das Stahlwerk in Judenburg im Spiegel der Zeit. [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Incoming Students - Alltag und Leben in Graz [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Umkämpftes Terrain - der Volksgartenpark [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Gemeinschaftliches Wohnen [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Lagerstadt Wolfsberg - Erinnern und Vergessen. [Zeitgeschichte im Radio]
audio
"Schwieriges Erbe" - Braunau und Predappio im Fokus europäischer Erinnerungspolitik [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Bruck an der Mur 1934 [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Students in Graz [Zeitgeschichte im Radio]
audio
Zeitgeschichte im Radio Live - Zwischen Hochofen und Volksgarten.

Die steirische Musiklandschaft aus der Perspektive von „Underground Bands“ von Punk über Rock bis hin zum „Singer Songwriter“. Bandmitglieder sprechen über die Höhen und Tiefen ihres künstlerischen Schaffens. Expertisen aus der Diskussionsrunde rund um das Thema „Erfolg der heimischen Bands“ liefern Bilderbuch-Manager Christoph Kregl, Wanda-Labelmanager Ilias Dahiméne, Thomas Unterweger, sowie Opus-Mastermind Ewald Pfleger.

Alles von der Bandgründung, über Veranstaltungen, das Phänomen „Social Media“ und die Problematiken des Bandalltags!

Eine Sendung von Elena Fruhmann. Moderiert von Rainer Leitz.

Das Seminar geleitet haben der Zeithistoriker Eduard Staudinger und Walther Moser von Radio Helsinki.

Schreibe einen Kommentar