• 2019-10-30-Gesamt
    29:15
  • MP3, 128 kbps
  • 26.78 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

# Aktuelle Meldungen

# Nach 25 Jahren Aus für Civil Radio in Budapest
Eine kritische mediale Öffentlichkeit existiert im von Orban regierten Ungarn kaum noch. Die seit 2010 geltenden Mediengesetze haben die Medienvielfalt drastisch eingeschränkt. Zeitungen und Medienhäuser mussten schließen und von den etwa 60 Community Radios und freien Medienprojekten existieren nur noch wenige. In Budapest senden mit Tilos Radio und Civil Radio noch zwei Community Radios auf UKW. Doch nach 25 Jahren Bestehen, wird Civil Radio zum Ende des Jahres die Frequenz entzogen. Wie der Sender meldet, wurde der Antrag auf Frequenzverlängerung durch die ungarischen Behörden nicht bewilligt. Über die Begründung und die Aussichten für Civil Radio sprach Radio Corax mit Gabor Geczi von Civil Radio.

# Nach langem Streit: Spaniens Ex-Diktator Franco wird aus seinem Mausoleum entfernt
Der faschistische Ex-Diktator Spaniens, Francisco Franco, hatte es mit Superlativen: Er ließ sich Generalissimo nennen. Und er ließ sich noch zu Lebzeiten ein gigantisches Monumentalwerk bauen, wo er begraben wurde und über seinen Tod hinaus verherrlicht wurde. Letzte Woche Donnerstag wurde er nämlich umgebettet. Nach langer Diskussion und zahlreichen Protesten. Heike Demmel von Radio Z aus Nürnberg fasst die Debatte zusammen.

# Crossrodas: Anders Handeln
Im Rahmen des Crossroads-Festivals, das sich am ersten Wochenende mit Klimaschutzaktivismus und möglichen Lösungen für die Klimakrise beschäftigte, fand ein zweitägiger Von-Unten-Nachrichtenworkshop statt. Zwei Teilnehmer*innen sprachen mit Uschi Bauer, die sich in der Organisation „Anders Handeln“ engagiert. Sie geht im Gespräch auf die Zusammenhänge von Klimaschädlichkeit und Handelsabkommen ein.

# Veranstaltungshinweise