• 30102019
    65:52
  • MP3, 224 kbps
  • 105.55 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wie kann eine Klimavision für das Jahr 2050 aussehen? Wie klingt Frauenliteratur? Und welche Taktiken wählen unabhängige JournalistInnen in Ungarn unter dem Orban-Diktat?

Klimavision 2050

Der diesjährige Klimagipfel des Umweltressorts des Landes OÖ hat am 23. Oktober 2019 im Schlossmuseum Linz stattgefunden. Der gesamte Klimagipfel stand unter der „Klimavision 2050“. Diese Klimavision 2050 soll eine weit über das Klimathema hinausgehende positive Zukunft zum Wohle unserer Gesellschaft sein. Michael Diesenreither war für Radio FRO vor Ort beim Klimagipfel. Im folgenden Beitrag hören Sie Impulse zum Thema „So attraktiv kann unsere Lebenswelt im Jahr 2050 sein“. Zunächst spricht Johannes Wahlmüller von Global 2000 über seine Vision eines freien Österreichs – frei und unabhängig von fossilen Energien. Michael Diesenreither war für FROzine vor Ort.

Marianne von Willemer Frauen.Literatur.Preis

Eva Schobersberger und eine Vertreterin der Jury, Petra-Maria Dallinger vom Stifterhaus und das Frauenbüro der Stadt Linz, haben bei einer Pressekonferenz letzte Woche die diesjährige Preisträgerin und ihren Text FREIBAD vorgestellt. Radio FRO gratuliert der Autorin Britta Mühlbauer herzlich zum Marianne von Willemer-Preis.

„Schwarzer Tag für Community Medien“

– so lautet der Kommentar von Michaela Kramesch, ihres Zeichens Geschäftsführerin von Radio FRO. Anlaß für diese dunkle Perspektive ist, dass das freie Radio Civil Radio in Budapest, mit Dezember seine Sendelizenz verliert. Neben dem Kommentar bringen wir auch ein Interview der Kollegen von Radio Corax in Halle on Air, welches sie mit Civil Radio Budapest geführt haben.