• zusammen wachsen radio op
    30:33
  • MP3, 256 kbps
  • 55.94 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zusammen.wachsen

Ohne Landestheater hat es in der freien Szene des Burgenlandes das Offene Haus Oberwart OHO geschafft, mindestens einmal jährlich an der Theaterkultur zu feilen. Einer, der diese Kultur wesentlich beeinflusst hat, ist Peter Wagner. Seine Stücke haben oft Vergangenheits- oder auch gegenwartsbewältigenden Charakter –Widerstandskämpferinnen, Kriegsmassaker, oder 71 tote Flüchtlinge in einem Transporter sind Themen, die Peter Wagner auf die Bühne bringt. Das Interview mit Wagner wurde am mittlerweile stillgelegten Bahnhof Oberwart aufgezeichnet. Der zweite Gesprächspartner ist Alfred Masal – Geschäftsführer des OHO Oberwart – dessen Geschichte sich über diese Bühnenereignisse beschreiben lässt. Wagner und Masal werfen auch einen Blick auf das Spannungsverhältnis zwischen den drei freien Kulturhäusern und den landeseigenen Kulturzentren und überlegen „was tun“ zum 100-jährigen Jubiläum des Burgenlandes, das 2021 begangen wird. Diese Sendung hat Konstantin Vlasich gestaltet.

Musik:
„Tsen Brider-  zehn Brüder“

Jiddisches Volkslied aus Peter Wagners:
„Der Fluss – die Lieder der Lebenden die Lieder der Toten.“
Arrangement Ferry Janoska, Vertrieb: Hoanzl.

Fremdmaterial in zusammen wachsen radio op
„Tsen Brider-  zehn Brüder“  by Volkslied, jid. (Hoanzl) ©