• FROzine_Weltempfaenger_28102019_Chile
    50:00
  • MP3, 151.25 kbps
  • 54.09 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Ausnahmezustand in Chile

Der Präsident Chiles, Sebastián Piñera, hat den Ausnahmezustand in Chile ausgerufen. Mitte Oktober begannen in Chile Proteste gegen eine Erhöhung der U-Bahn-Ticketpreise. Mittlerweile hat sich der Protest auf einen Großteil der Bevölkerung ausgeweitet. Soldaten sind auf der Strasse. Sie versuchen die nicht mehr vorhandene öffentliche Ordnung wiederherzustellen. Radio Corax sprach mit Bettina Schorr von der Freien Universität Berlin über die aktuelle Situation in Chile.

Gespräch zum Nachhören

Erfolgreiche Demonstrationen im Libanon

Im Libanon sind Hunderttausende auf der Strasse. Was mit Protesten gegen eine Whats-App-Steuer begonnen hat, zeigt nun die Schere zwischen Arm und Reich auf. Radio RaBe interviewte Marguerite Meyer. Sie ist eine Journalistin aus der Schweiz, die derzeit in der libanesischen Hauptstadt Beirut ein Austauschprogramm bei der lokalen Zeitung DailyStar absolviert.

Interview zum Nachhören

Fokus Europa Nachrichten vom 24. Oktober 2019

Radio RDL gestaltet wöchentlich die Fokus Europa-Nachrichten. Die Ausgabe vom 24. Oktober 2019 behandelt fünf Themen. Die USA und die Türkei vereinbaren einen kurzfristigen Stopp der Militäroffensive. Es gibt anhaltende Proteste in Katalonien.DieEU-Staaten wollen einer Brexit-Verschiebung zustimmen, jedoch ist die Frist ungewiss. Das Bundeskabinett in Deutschland beschließt umstrittene Fahndungsmethoden. Malta soll Flüchtlinge aus eigener Rettungszone der libyschen Küstenwache überlassen haben. Francos Gebeine werden umgebettet. Und es gibt unterschiedliche Meinungen zu den Ergebnissen der Syrien-Politik in Washington.

Nachrichten zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

CC-Musik: Ninelle