Saal B – das Filmjournal von Radio Augustin / Oktober 2019

Sendereihe
Radio AUGUSTIN
  • SaalB_10_2019
    20:16
audio
aufg'legt: Lydia Haider/Gebenedeit
audio
eing`SCHENKt Arbeitslosigkeit und Corona
audio
Jüdische Friedhöfe in Wien
audio
Zündstoff Minna Antova zu Gast bei Alexandra Guber
audio
aufglegt: Ansa Sauermann
audio
Eing`SCHENKt Die Journalistin, Autorin und Sozialarbeiterin Eva Maria Bachinger zu Gast bei Martin Schenk
audio
Magazinsendung. Ein Portrait des Musikers Chris Janka und Literatur von Thereza Hossa.
audio
Radio Augustin Magazin Die Augustinverkäuferin Faith und LiteraTour der ÖDA
audio
Zündstoff
audio
aufg'legt: Julia Lacherstorfer

Die Themen:

1.) Weihnachten dämmert am Horizont – und mit dem Fest der Liebe möglicherweise auch eine neue Regierung … worüber sich Michael Loebenstein, Leiter des Österreichischen Filmmuseums, ein bißchen Sorgen macht.

2.) Alle Jahre wieder … kommt auch die Viennale, heuer vom 24. Oktober bis 6. November. Eines der großen Themen des Festivals ist der gemeinsam mit dem Filmarchiv Austria veranstaltete Schwerpunkt „Der weibliche Blick“, der noch bis zum 1. 11. zu sehen ist. Im Gespräch: Kuratorin Anna Dobringer.

3.) Mit Stummfilm hat auch ein Schwerpunkt des vom 9. Bis 24. November stattfindenden KlezMORE-Festivals zu tun. Im Rahmen der seit dem Jahr 2004 von internationalen Klezmer-Musikern bespielten Veranstaltung wird auch eine Filmschiene mit weitgehend unbekannten Klassikern des jüdischen Kinos geboten. Im Gespräch: Friedl Preisl, Leiter des klezMORE-Festivals.

4.) „Unerwünschtes Kino“ ist der Titel einer Ausstellung im Metro Kinokulturhaus, die das Schicksal von vertriebenen Filmschaffenden in Wien und Budapest in den Jahren 1933 bis 1938 thematisiert. Im Gespräch: Kuratorin Anna Högner.

5.) „O partigiano!“ ist der Titel einer gemeinsamen Retrospektive des österreichischen Filmmuseums und der Viennale, die sich mit dem paneuropäischen Partisanenfilm auseinandersetzt. Im Gespräch: Michael Loebenstein.

6.) Martin Scorsese vs. Iron Man: Was ist Kino?

Schreibe einen Kommentar