“Danach, da gehts erst richtig los”

Podcast
Literaturfenster Österreich
  • Titel
    27:07
audio
Der fotografische Blick auf die Welt
audio
Literarischer Lenz 2021 - Literatur aus Centrope
audio
Die Lyrik muss aufrichtig sein
audio
Die Geschichten entwickeln sich mit dem Schreiben
audio
"Verbundenheiten begleiten uns"
audio
Anna Mwangi - Literarisches Schreiben begann ich in der Pension
audio
Stanislav Struhar - Anfangs schrieb ich noch auf Tschechisch
audio
In der ersten Begegnung das Feuer spüren
audio
"Wenn Frauen die gleichen Rechte hätten" - Linde Waber im Gespräch
audio
Für gewöhnlich schreibe ich überall - Eva Jancak

Elisabeth Etz zu Gast

Elisabeth Etz, österreichische Autorin, ist heute zu Gast im Literaturfenster Österreich. In ihren Romanen ist ihr feines Sensorium für Zwischentöne erkennbar. Um Identitätssuche, Selbstzweifel und Krisensituationen Jugendlicher geht es.
Im Roman „Nach vorn“ (2018) bearbeitet Etz das Thema Krebs bei Jugendlichen sowie die Zeit danach und zieht Parallelen zur Situation von Geflüchteten und ihrer Zeit nach der Flucht. Wie der Roman entstand und was es für die Bewältigung dieser Ausnahmesituationen braucht, thematisiert sie im Gespräch.

Playlist / Zusatzinfo:

Singsucht viva voice
1. One-Night-Ständchen
2. Du willst mich küssen(Die Ärzte)

Lizenz:

Cornelia Stahl

Inhaber_in der Lizenz:

Cornelia Stahl , costahlova@yahoo.de

Leave a Comment