Buch zur Vertreibung der deutschen Minderheit

Sendereihe
nebenan – vedle
  • 20191023_30 Jahre_nebenan-vedle_Katerina_Tuckova_Gerta_30-00
    29:50
audio
Die Geschichte des Lichts
audio
Die Häuser von Gratzen/Nové Hrady
audio
Kiras Version, ein Roman von Emil Hakl

Es ist ein sehr verdienstvolles Buch, der Roman „Vyhnání Gerty Schnirch“ von Kateřina Tučkova der nun unter dem Titel „Gerta, das deutsche Mädchen“ auch auf Deutsch erschienen ist. Tučkova beschreibt darin die Vertreibung Deutscher aus Brünn und den Brünner Todesmarsch 1945. Aber auch das Leben in der realsozialistichen Tschecholowakei kommt darin breit zur Sprache.

Verdienstvoll ist das Buch auch, weil es mit dazu beigetragen hat 2015 (anlässlich 70 Jahre Kriegsende) ein Jahr der Versöhnung auszurufen. Im Zuge dieser Aktivitäten entschuldigte sich die Stadt Brünn ersmals offiziell für die inhumane Vertreibung der Brünner Deutschen 1945.

Aber neben all dem Verdienstvollen ist das Buch ein überaus spannend zu lesender Roman!

Kateřina Tučkova: Gerta. Das deutsche Mädchen, Verlag Klak, 2019

Schreibe einen Kommentar