• 2019_10_14.EARTH_STRIKE.FFF-Innsbruck
    58:00
  • MP3, 192 kbps
  • 79.66 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am 27. September waren bis zu 20 000 Menschen auf Innsbrucks Straßen und forderten alle PolitikerInnen auf zum notwendigen und dringlichen Handeln zur Bewältigung der Klimakrise. „Vote for future“ waren lautstarke Zurufe anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl und „System change not climate change!“, ist ohnedies eine ihrer globalen Aufforderungen und: „Wir bleiben so lange auf den Straßen, bis ihr handelt!“

Bunt gemischt war der Demonstrationszug, angeführt von jungen Menschen u.a. mit music for future, mitgetragen von Familien, Einzelpersonen und unterschiedlichen Erwachsenengruppen wie: scientists for future, parents for future, farmers for future, teachers for future…

Seit Februar stehen engagierte SchülerInnen und AktivistInnen, auch bewusst vorbeikommende SympathisantInnen jeden Freitag 5 vor 12 h vor der Annasäule und streiken: mit treffenden Slogans auf zurechtgeschnittenen Altkartons, mit kreativen Aktionen oder Impressionen zur Zukunft, singen Lieder und bringen Redebeiträge. Dringlichkeit und globales Handeln werden immer und immer wieder eingefordert, nicht zu vergessen ihre stets ausgerufene Begründung: „ES IST UNSERE ZUKUNFT!“

Ausreden oder Vertröstungen auf Zeit werden höflich, aber bestimmt abgelehnt! Keine Vereinnahmung irgendeiner Partei oder einer parteipolitischen Gruppierung!

Neben den wöchentlichen Freitagsstreiks sollen vermehrt Veranstaltungen und Work-Shops möglichst viele Menschen zum eigenen Handeln aktivieren: Anlässlich des Innsbrucker Nature Festival luden am 11. Oktober Scientists for Future-Tirol & Vorarlberg ins leokino-cinematograph ein zu einer abschließenden Diskussions- und Fragerunde. Am Samstag, 12.10., fand ein großes Vernetzungstreffen von FFF in Wilten statt.

Wer sind die jungen Menschen, die sich für ihre Zukunft einsetzen, was sind ihre bisherigen Erfahrungswerte und welche Hoffnungen, Vorstellungen haben sie?

Ihr hört eine Wiederholung der Freirad-Live-Sendung TACHELES – DEMOKRATIE WIRD HÖRBAR zum 3. Global Earth Strike und erfahrt mehr darüber von den Mitorganisatorinnen Anna-Lena, Alex und Sarah.

für die Sendung verantwortlich: Leonie Drechsel