AK-Literaturpreis, Kinderrechte und die Messe Wear Fair + mehr

Sendereihe
FROzine
  • FROzine
    50:00
audio
NIX GEHT OHNE UNS!
audio
Beitrag: "Ich wünsch mir einen fraktionslosen Gemeinderat"
audio
Wege zum Baumschutzgesetz
audio
weltumspannend arbeiten - das entwicklungspolitische Magazin am 8. März - Monique Muhayimana
audio
24 Stunden für Menschlichkeit
audio
Beitrag: 24 Stunden für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4

Der Arbeiterkammer Literaturpreis wurde dieser Tage überreicht. Wer hat ihn erhalten? Für nachhaltiges ökologisches Leben gibt es eine Messe, sie nennt sich „Wear Fair + mehr“. Dort wurde nicht nur Kleidung präsentiert, sondern noch viel, viel mehr. Kinderrechte bei Trennung oder Scheidung der Eltern werden manchmal übersehen. Die Kinder- und Jugendanwaltschaften in Österreich zeigen auf.

AK Literaturpreis
Der Arbeiterkammer Literaturpreis wurde im Oktober 2019 zum zweiten Mal vergeben. Der Preis wurde im Frühjahr ausgeschrieben und es wurden 134 Texte eingereicht. Aus diesen hat die Expert*innenjury – Günter Kaindlstorfer, Klaus Nüchtern, Magdalena Schrefel und Sonja Fröhlich – die 5 besten ausgewählt.

Über die Preisverleihung berichtet FROzine-Redakteurin Pamela Neuwirth.

Link: https://ooe.arbeiterkammer.at/ak-literaturpreis#heading_Die_Jury
Wear Fair + mehr
Ursprünglich als reine Modemesse konzipiert, hat die WearFair +mehr heute den Anspruch, sämtliche Konsumbereiche abzudecken und zu zeigen, dass man für alle Lebensbereiche faire, ökologische und nachhaltige Produkte einkaufen kann.

Karina Schaumberger und Michaela Kramesch führten mit unterschiedlichen Organisationen Gespräche:

    Südwind

Wir sprachen mit Elisabeth Feichtner, Bildungsreferentin bei Südwind seit 1999.

    Klimabündnis Österreich

Wir haben Ulrike Singer, Stellvertretende Regionalstelenleiterin und zuständig für Gemeinden und Schulen im Klimabündnis, beim Stand des Klimabündnis bei der Wear Fair und mehr getroffen und um Tipps für das Klima gebeten.

   Global 2000

Johannes Wahlmüller erklärt uns im Interview, was Global 2000 macht und welche Programme es gibt, um sich bei Global 2000 zu engagieren.

   Klimavolksbegehren

Von Matthias Linhart vom Klimavolksbegehren, Regioanalgruppe Oberösterreich, erfahren wir die vier Ziele des Klimavolksbegehren und wo man das Volksbegehren unterschreiben kann.

   PRO-GE, die Produktionsgewerkschaft,

Stefan Laufenböck, erklärt uns was die PRO-GE macht, was sie mit der Wear Fair verbindet und wie man mit ihr in Kontakt treten kann.

Karl Orthaber, von der PRO-GE, erklärt uns die Inhalte der Kampagne „Sezonieri“ (http://www.sezonieri.at/) die 2013 von AktivisitInnen gegründet wurde, und durch Kampagnenarbeit von der PRO-GE unterstützt wird.

   Gutes Finden App

Rahel vom Klimabündnis erklärt uns das „Gutes Finden App“, was man dort findet, wer diese unterstützt und wo man sie findet.
ICH & meine Eltern – Kinderrechte bei Trennung und Scheidung der Eltern
Jährlich sind mehr als 25.000 Kinder und Jugendliche in Österreich von der Trennung oder Scheidung der Eltern betroffen. Getrennt lebende Eltern, Alleinerzieher*innen und Patchworkfamilien werden immer zahlreicher. Auch die Beratungen der Kinder- und Jugenanwaltschaften der Bundesländer steigen.

Anlässlich einer Fachtagung „ICH & meine Eltern“ in Linz hat Radio FRO mit Mag.a Christine Winkler-Kirchberger und Dr.in Andrea Holz Dahrenstaed, der Kinder und Jugendanwältinnen von OÖ und Salzburg gesprochen.

Linktip: http://www.kija.at/

FROzine Redaktion Erich Tomandl

Schreibe einen Kommentar