Ditha Brickwell: Die Welt unter meinen Zehen

Podcast
aufdraht: Frankfurter Buchmesse 2019
  • Ditha Brickwell: Die Welt unter meinen Zehen
    25:36
audio
Lojze Wieser: Der Geschmack Europas
audio
Max Maetz: Bauernroman. Weilling Land und Leute
audio
Wolfgang Mayer König: Statt eines Menschen Freundlichkeit
audio
Rüdiger Haude, Thomas Wagner: Herrschaftsfreie Institutionen
audio
Ingrid Brodnig: Übermacht im Netz
audio
Nuşin Arslan: Bilder als Brücke zur Sprache/Mikel Babiano: Stimmen der Amsel
audio
Evelina Jecker Lambreva: Entscheidung
audio
Die bayerische Revolution 1918/19 in Stadt und Land und Mujeres Libres
audio
Bastienne Voss: Grünauge sieht dich
audio
Finsternis, Carneval und Tizianeffekt…

Eine Kaffeehausbesitzerin erzählt, wie sie mit Schlauheit das Leben meistert – während die Monarchie zerfällt, Österreich sich auflöst und wiederfindet. In ihren Kurzgeschichten entsteht ein Panoptikum der letzten hundert Jahre.

Beteiligte:
Ditha Brickwell (Autor/in)
Herbert Gnauer (Redakteur/in)

1 Kommentar

  1. Liebe Frau Brickwell,
    Ich habe vorhin im Deutschlandfunk Ihre Stimme und Erzählweise zum ersten Mal vernommen… In vielen Aspekten und Interpretationen Ihrer Sicht auf das Leben, Europa und unsere Lebens- Zeit bis heute, sprechen Sie mir aus dem Herzen, der Seele und daher suchte ich und fand viel mehr von Ihnen, gesprochen, geschrieben und vorgelesen .
    Ich bin, während des Zuhörens tief berührt und danke Ihnen für Ihre wunderbare Offenheit.
    Ich fühle mich auch als Europäerin an erster Stelle. War als junge Grundschulleherin über das Deutsch-Französische Jugendwerk mehrere Unterrichtsjahre in Caen Calvados. Als ich 1987 im fernen Neuseeland mich in meinen zweiten Mann verliebte und wir überlegten, wo wir uns niederlassen könnten, wurde mir schlagartig bewußt, daß ich niemals so weit weg von der Kultur Europas leben kann, und so wanderten wir nach Portugal aus, wo ich 20 Jahre in der Nähe von Coimbra gelebt habe.. Seit 10 Jahren lebe ich nun in der Nähe meiner Geburtsstadt Mannheim hier im überschaulichen Freiburg und von hier aus bin ich sehr gerne auch im nahen Elsass.
    Heute bin ich 71 Jahre und lebe mit meinem schottischen Freund Kenneth unter einem Dach.
    Mit vielen Grüßen, Faride Hansen.

    Reply

Leave a Comment