Nationalratswahl 2019 – die medienpolitischen Standpunkte der Parteien

Podcast
Open Space – im Freien Radio Freistadt
  • 20190925_Nationalratswahl2019_medienpolitische Standpunkte der Parteien_37-07
    37:07
audio
50:19 Min.
Kan Dunst
audio
22:00 Min.
Service Design - Ein Gespräch mit Dr. Siegfried Lachmair
audio
21:00 Min.
Ferienpassaktion Familienbundzentrum Katsdorf
audio
1 Std. 03:25 Min.
Livesession mit Anna Coa
audio
23:19 Min.
Höchste Eisenbahn - Pressekonferenz zum FESTIVAL DER REGIONEN 2023
audio
06:10 Min.
„Die Mausefalle“ von Agatha Christie auf der Grenzlandbühne
audio
34:00 Min.
Welchen Beruf wirst du einmal haben? - Radioworkshop in der MS St. Leonhard
audio
38:18 Min.
Festival der Regionen - Höchste Eisenbahn
audio
16:49 Min.
Festival Fantastika 2022
audio
35:00 Min.
Radioworkshop MS St. Oswald - Die Sommerferien nahen!

Am Sonntag, 29. September 2019 wird ein neuer Nationalrat gewählt. Das Freie Radio Freistadt ist den medienpolitischen Agenden nachgegangen und hat die SpitzenkandidatInnen des Mühlviertels zu den Positionen ihrer Parteien befragt: 

Wir haben allen PolitikerInnen die gleichen 4 Fragen gestellt. Sie antworteten zu folgenden Themen:
politische Aufgaben im Umgang mit der medialen Übermacht der Internetgiganten
– Regulierung des Internets
– Rundfunkgebühren
– Erhöhung der Förderung für den nichtkommerziellen Mediensektor in Österreich

Sämtliche VertreterInnen haben uns ein Gespräch zugesagt. Hören Sie Statements von:

Johanna Jachs – ÖVP
Sabine Schatz – SPÖ
Rosa Ecker – FPÖ
Fabian Mayr – JETZT
Ulrike Böker – GRÜNE
Daniel Steiner -KPÖ
Florian Klabacher – SLP
Martin Leibetseder von den NEOS musste gesundheitsbedingt kurzfristig absagen.

Schreibe einen Kommentar