• Frauen Sprechen für sich
    59:43
  • MP3, 128 kbps
  • 54.68 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Radio Verbindet nicht nur Zuhörer*innen mit den Radiomacher*innen, es verbindet auch die Radiomacher*innen miteinander. Vor kurzen haben wir eine sehr talentierte Radiomacherin aus Deutschland, Claudia Wegener, und Ihr Projekt Radio continental drift, das von der Klang- und Radiokünstlerin als „Broadcasting House in der Tasche eines Zuhörers“ im Jahr 2005 gegründet wurde.

Radio Continental drift ist eine „Vermittlungsstelle“, die lokale Projekte, Gemeinschaften und Organisationen von Künstlern oder Aktivisten über Ländergrenzen hinweg mit den Zuhörern miteinander verbindet. Es zelebriert die Kunst des Zuhörens und die Kraft des Geschichtenerzählens in lokalen Aufnahmen, insbesondere auf dem afrikanischen Kontinent.

Die Stimmen, die sie in ihrer Radiosendung aufnimmt, aufbewahrt und multipliziert sprechen für sich selbst.
In heutiger Ausgabe präsentieren wir euch einige Hörproben, die von den Teilnehmerinnen eines Medientrainings „frauen sprechen für sich selbst“ bei AfricanTide Union e.V. (ATU), produziert wurden.
Ebenso spielen wir ein Interview mit Grace Kubukisha, eine freiberufliche Autorin und Teilnehmerin des Projektes WikiWomen Zambia.

Sendungsgestaltung: Elena Smirnova, Claudia Wegener

Playlist / Zusatzinfo:

Fatoumata Diawara – Fatou
Fatoumata Diawara – Nterini