• FROzine_03_09_2019
    49:47
  • MP3, 266.53 kbps
  • 94.92 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Den Auftakt zum FROzine-Schwerpunkt zur Nationalratswahl am 29. September macht die Politikwissenschaftlerin Tamara Ehs. Sie erörtert demokratisches Grundverständnis und geht der Frage nach der Verfasstheit nicht nur der österreichischen Demokratie nach.

Wie ist der Zustand der österreichischen Demokratie? Welche Bedeutung hat die Abwahl der Regierung Kurz/Strache und welche die jetzige „Übergangsregierung“? Gibt es ein österreichisches Demokratieverständnis überhaupt und welche Werkzeuge brauchen/haben Gesellschaften zur Pflege und Entwicklung von Demokratie? Was sind die Gründe für die steigende Demokratie-Verdrossenheit?

10% der Östereicher*innen haben bereits eine stark autoritäre Einstellung und wünschen sich einen politischen Führer. Was sind die Gründe?

Und was könnte es an Veränderung vertragen in unseren derzeitigen Strukturen? Wie gut funktioniert diese repräsentative Demokratie? Vertritt diese Politik wirklich alle Gesellschaftsschichten? Warum gehen mehr als 20% der Menschen gar nicht mehr zu Wahlen? Und wie ist der Zug Richtung rechter, illiberaler Bewegung zu stoppen?

Diese und viele weitere Fragen und Aspekte bespricht Tamara Ehs auf Einladung der heurigen Lehrredaktion von Radio FRO. Sie hören Ausschnitte aus dem Inputvortrag.

Die Politikwissenschaftlerin Tamara Ehs ist Vorsitzende der IG Demokratie und leitet ein Forschungsprojekt an der Universität Wien. Sie engagiert sich in der politischen Bildung, v.a. für Erstwähler*innen und in der Lehrer*innenfortbildung. Ihre Forschung und Lehre konzentrieren sich auf die sozialen Fragen von Demokratie und Verfassung sowie auf politische Aspekte der Verfassungsrechtsprechung. Tamara Ehs war Lehrbeauftragte u.a. an der Hebräischen Universität Jerusalem, Comenius Universität Bratislava, Freie Universität Berlin, außerdem Gastforscherin an der Harvard Law School, sowie an der New York Public Library. Sie publiziert am liebsten außerhalb von Fachjournalen, z.B. in Gastkommentaren für Tageszeitungen und Online-Magazinen.

Moderation und Gestaltung: Sigrid Ecker