Medizin: Nierenersatztherapie auf Intensivstationen / Fitte bekommen weniger Demenz

Sendereihe
Neues aus der Welt der Medizin
  • 2019 09 Medizin, Nierenersatztherapie auf Intensivstationen, Fitte bekommen weniger Demenz
    29:25
audio
Medizin: Invasive oder konservative Therapie der koronaren Herzkrankheit
audio
Medizin: Warum sind wir skeptisch gegenüber dem Impfstoff von AstraZeneca?
audio
Medizin: Impfung gegen COVID-19
audio
Medizin: Folge-Koloskopie / 25% der Antibiotika ungeeignet
audio
Medizin: Cholesterin. MMR-Impfstoff und Autismus
audio
Medizin: Behandlung von Aortenstenose, Warnung vor einem Gichtmedikament
audio
Medizin: Behandlung von Vorhofflimmern, Schon geringe Mengen Alkohol verursachen Krebs
audio
Medizin: Vorbeugung für Schlaganfall, Gefahren von Brustimplantaten
audio
Medizin: Steroide für mildes Asthma / Getränke mit Süßstoff sind potentiell gefährlich
audio
Medizin: Eine Prognose für das neue Virus

Die erste medizinische Nachricht heute: Nierenersatztherapie auf Intensivstationen: Drei klinische Studien aus 2018 zusammengenommen legen nahe, dass eine spätere Einleitung einer Nierenersatztherapie auf Intensivstationen doch besser ist und dass die zusätzliche Infusion einer Natriumbikarbonat-Lösung bei denjenigen Patienten/innen mit zu viel Säure im Blut doch hilft.
Die zweite medizinische Nachricht heute: Etwas, was sehr viele vermutet hatten: Falls Sie keine Demenz im Alter erleiden wollen, fangen Sie an, jetzt kardiovaskulär zu trainieren: Entweder Gehen oder Laufen oder Schwimmen oder Fahrrad fahren, usw. Werden Sie fitter. Denn eine Beobachtungsstudie über 44 Jahre von 1462 Frauen legt sehr nahe, dass diejenigen, die in den mittleren Lebensjahren kardiovaskulär fit sind, in den späten Lebensjahren deutlich weniger unter Demenz leiden. Das Risiko kann bis zu 88% abnehmen.

Dokumente

2019 09 Medizin, Text, Nierenersatztherapie auf Intensivstationen, Fitte bekommen weniger Demenz, PDF, 155.89 kB Download

Schreibe einen Kommentar