• rast20190806cba
    60:00
  • MP3, 195.17 kbps
  • 83.76 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wie würde ein bedingungsloses Grundeinkommen dein Leben verändern? Würdest du eine Ausbildung beginnen, mehr Zeit mit Freund*innen und Familie verbringen oder einfach weitermachen wie bisher? Der Verein „Mein Grundeinkommen“ hat ein Experiment gestartet und verlost monatlich mehrere Grundeinkommen für ein Jahr. Radio Stimme konnte mit einer Gewinnerin über ihre Erfahrungen mit dem bedingungslosen Grundeinkommen sprechen.
Im zweiten Teil der Sendung gehen wir der Frage nach, wie sich ein bedingungsloses Grundeinkommen auf das Verhältnis der Geschlechter auswirken könnte. Die Autor*innen des Sammelbands „Das bedingungslose Grundeinkommen. Feministische und postpatriarchale Perspektiven“ (2016) analysieren, inwiefern das bedingungslose Grundeinkommen zur Aufwertung unbezahlter Reproduktionsarbeit beitragen kann und welche zusätzlichen Maßnahmen es bräuchte, um die Unabhängigkeit und Selbstbestimmung von Frauen zu stärken.

weitere Infos:

Weitere Infos zum Grundeinkommen, dass unsere Interviewpartnerin für ein Jahr erhalten hat auf www.mein-grundeinkommen.de

Blaschke, Ronald/ Praetorius, Ina/ Schrupp, Antje (Hg.): Das Bedingungslose Grundeinkommen. Feministische und postpatriarchale Perspektiven. 174 Seiten. Erschienen 2016. ISBN 978-3-89741-394-8

Fremdmaterial in rast20190806cba
Nie mehr vor Mittag by Bernadette Hengst ©
Free will by Chain & The Gang (Link) (cc by-nc-nd 4.0 )
Work by Loyalty Freak Music (Link) (cc zero 4.0 )
Our Sorrows by Julia Holter (Link) (cc by-nc-nd 4.0 )
Work Wonders by Lobo Loco (Link) (cc by-nc-nd 4.0 )