• Raben und Krähen
    60:20
  • MP3, 112 kbps
  • 48.47 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.
In dieser Ausgabe von Superscience Me geht es um Corviden, also Rabenvögel. Raben und Krähen sind unglaublich schlau; sie verwenden Werkzeug, haben ein gutes Gedächtnis und können Teamwork. Sie leben in komplexen sozialen Strukturen; sie haben Freundschaften und bilden Paare, die über biologische Basics wie Fortpflanzung und Schutz hinausgehen. Sie sind omnipräsent (quasi überall wo es Menschen gibt, gibt es Krähen) und gleichzeitig mysteriös; sie sind fixer Bestandteil von Mythologie sowie Fantasy und Science Fiction Literatur.

Wir hören eine Reportage vom Haidlhof in Bad Vöslau, eine Forschungsstation, wo u.a. Kea-Papageien, Krähen und Raben untersucht werden. Der Haidlhof ist ein Kooperationsprojekt der Universität Wien und der Veterinärmedizinische Universität Wien. Der Kognitionsbiologie Thomas Bugnyar führt uns durch die Anlage und spricht über seine Forschung mit Kolkraben: Was zeichnet ihre besondere Intelligenz aus und wie bzw. wieso ist diese evolutionär entstanden? Wie funktionieren ihre sozialen Gefüge? Wie kommunizieren sie? Thomas Bugnyar macht Experimente, die zeigen, dass Raben zu Teamwork fähig sind und einen ausgeprägten Fairness-Sinn haben. Seine Experimente zeigen außerdem, dass Raben Freund*innen haben, diese an ihren Rufen erkennen und sich lange an diese erinnern.

Außerdem lesen wir ein paar Bücher, die von Raben und Krähen berichten oder sie zu Protagonist*innen machen.

 

Besprochene Bücher:

  • Ravensong. A Natural and Fabulous History of Ravens and Crows – Catherine Feher-Elston
  • Crow Planet. Essential Wisdom from the Urban Wilderness – Lyanda Lynn Haupt
  • The Ravenmaster. My Life with the Ravens at the Tower of London

auf Deutsch: Der Herr der Raben. Mein Leben als Ravenmaster im Tower von London

Und natürlich: The Raven – Edgar Allen Poe