• 2019_07_01_Frozine
    50:14
  • MP3, 223.1 kbps
  • 80.17 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Ist eine andere Welt wahrscheinlich? Das fragt sich nicht nur die Redaktion von FROzine, nein, auch Chris Carlson von Radio Flora stellt sich diese Frage.
Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich mit Lateinamerika, genauer mit dem Amazonasgebiet und Ecuador. Weiters werfen wir einen Blick nach Frankreich und schauen uns an, wie dort die Arbeitslosenversicherung umgekrempelt werden soll.
Eine Zusammenfassung der Ereignisse beim Protest von Ende Gelände wird auch noch betrachtet.

Ist eine andere Welt wahrscheinlich. Seit der Club of Rome Studie „Die Grenzen des Wachstums“ veröffentlicht hat, sind fast 50 Jahre vergangen. Verlorene Zeit, denn wir haben als Generation weder den rasenden Ressourcenverbrauch noch die zunehmende Umweltzerstörung angepackt. Der Vorwurf der Fridays for Future-Bewegung an die Menschen mit einem Alter von 50 Jahren aufwärts, somit auch meiner Alterskohorte sind leider voll gerechtfertigt. Wir haben versagt – und andere müssen nun unser Versagen ausbaden. Ein Kommentar von Chris Carlson, übernommen von Radio Flora aus Hannover.

Träumt weiter! Visionen für ein Gutes Leben. Im Jahr 2019 erscheint es dringender denn je eine bessere Welt zu schaffen. Denn der menschengemachte Klimawandel setzt dem Hier und Jetzt mächtig zu. Könnte utopisches Denken nicht einen spannenden Beitrag zu mehr Umweltgerechtigkeit leisten? Das fragt sich das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung in Potsdam. Und um Antworten baten sie keine europäischen Futurologen, Influencer oder ähnliche postmoderne Orakel, sondern Gäste aus Lateinamerika…

Weiters werfen wir einen Blick nach Frankreich und schauen uns an, wie dort die Arbeitslosenversicherung umgekrempelt werden soll. Gibt es da etwa parallelen zu Österreich, hier wurde ja auch an vielen Schrauben bei Sozialgesetzen gedreht!
Der französische Präsident Emmanuel Macron präsentierte unlängst seine Pläne für eine Reform der Arbeitslosenversicherung.

Eine kurze Zusammenfassung der Ende Gelände Proteste in Viersen und Fridays for Future Aachen runden den Weltempfänger ab. Es gab sehr viele Aktionen. Jenz Steiner von colo Radio fasst sie in aller KÜrze zusammen.

Redaktion Erich Tomandl