atomstopp_52: NEC2019 – LAUFZEIT.VERLÄNGERT.GEFAHR; Teil II

Sendereihe
atomstopp
  • atomstopp_52
    45:00
audio
atomstopp_70: Erinnerung an eine besondere Reise & Last Call zur NEC2021
audio
atomstopp_69: Fukushima 10|35 Tschernobyl – die nuklearen Lügen zerlegen NEC21
audio
atomstopp_68: Aktuelles aus Tschechien auf www.atomstopp.at
audio
atomstopp_67: 2021 – Antiatomarbeit unterwegs auf neuen Pfaden
audio
atomstopp_66: atomstopp macht Schule!
audio
atomstopp_65: Kino, Zeitung und eine Mitmachaktion
audio
atomstopp_64: 'In Zukunft ohne EURATOM'
audio
atomstopp_63: Aus 9 mach 4 – wenn's eng wird, als staatlich verordnetes Atomklo zu enden...
audio
atomstopp_62: Klimaschutz und atomare Schadensbegrenzung – beides braucht Demokratie!
audio
atomstopp_61: Von Urteilen und Chancen

Was AKW betrifft muss man sagen: Laufzeitverlängerung = Gefahrzeitverlängerung. So kurz lässt sich die Entwicklung, alte Atomreaktoren einfach länger laufen zu lassen, zusammenfassen. Genauer betrachtet haben wir diese bedenkliche Tendenz heuer bei der Nuclear Energy Conference in Linz.

Im 2. Teil unserer NEC2019–Aufbereitung geben wir Einblick, was NGO-Vertreter_innen zum aktuellen Stand aus den Hochburgen der Atom-Staaten zu berichten haben: Tschechien, Frankreich, Finnland, Slowenien, Ungarn… Und: Der Schweizer Ökonom Kaspar Müller zerlegt als anerkannter Finanzexperte die wirtschaftliche Perspektive der Atomkraft in Zahlen, anschaulichen Beispielen und mit kräftigen Aussagen. Patricia Lorenz erläutert dann noch den mühsamen, aber dennoch nötigen Weg durch die politisch/rechtlichen Instanzen. www.nec2019.eu

Schreibe einen Kommentar