• SEPB070619 - Panoptikum Bildung - Die Kraft der Begriffe von A - Z
    57:58
  • MP3, 320 kbps
  • 132.71 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Herkunft, Bedeutung und Interpretationen – zweiter Teil

BEGRIFFE sind jene GRIFFE, mit denen man Wirklichkeit(en) BEGREIFEN und die Dinge bewegen kann, wie Bertolt Brecht das sinngemäß formulierte! Im Denken und in Aussagen entstehen mit Begriffen metaphorische Bilder die das Denken, Fühlen aber auch Positionen von Menschen bestimmen. Sie steuern das Denken, die Wahrnehmung, das Handeln – individuell wie im sozialen Kontext. Die Setzung der Begriffe, in der Alltagssprache oder im politischen Diskurs verweisen auf Denkmuster, die in der Folge die Handlungen von Menschen prägen.

In der vierteiligen Sendereihe werden einige ausgewählte Begriffe, die für die Gestaltung eines humanen und friedfertigen Gemeinwesens unabdingbar sind, in den Mittelpunkt gestellt: Definieren, erläutern, interpretieren, Methapern kreieren und ihre kraftvolle Wirkung aufzeigen, das ist die Intention dieser Panoptikum BILDUNG-Serie.

Im Studiogespräch erläutern Hans Peter PREMUR (Priester) und Anna BAAR (Schriftstellerin) im zweiten Teil der Sendungen Begriffe von G-M, beispielsweise G wie „Gerechtigkeit“ oder M wie „Mitleid“ und interpretieren deren Bedeutung.