Was Menschen in der Pflege brauchen

Sendereihe
Hocknkabinett
  • Hockn_Arbeitsbedingungen in der Pflege
    26:59
audio
Käthe Leichter: Eine starke Stimme für Frauen
audio
Käthe Leichter2: Eine Stimme für Frauen
audio
Käthe Leichter1: eine Stimme für Frauen
audio
Die Geschichten hinter einer "Klassen"-Reise
audio
Jobsuche für junge Frauen
audio
Was man aus Löhnen der Vergangenheit lernt
audio
Armut im Lockdown
audio
Zivilcourage statt Hass im Netz
audio
100 Jahre Arbeitslosenversicherung
audio
Die Liebe zum Plan B

Heute liegt unser Schwerpunkt auf den Anliegen jener Menschen, die pflegen – in Spitälern, in der Langzeitpflege und zuhause. Doch der Pflegebereich steht unter Druck. Personal wird vielerorts dringend gesucht. Wie kann der Job attraktiver gemacht werden? Romana Wochner ist Referentin für Pflegepolitik und Expertin für Berufsrecht der Gesundheitsberufe in der AK-Wien. Mit ihr spreche ich wie die Situation für Menschen in Pflegeberufen ist, an welchen Schrauben gedreht werden müsste und warum Pflegepolitik auch Frauenpolitik ist. Im zweiten Teil der Sendung geht es im Gespräch mit Birgit Meinhardt-Schiebel, Präsidentin der IG-Pflege,um die Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen. Wussten Sie, dass beinahe zehn Prozent der Bevölkerung, eine Angehörige oder einen Angehörigen pflegen?

1 Kommentar

  1. Liebe Sandra,
    schön über das große Thema Pflege etwas zu hören! Gerade pflegende Angehörige brauchen noch viel mehr Unterstützung.
    Ich bin in der Pflege tätig und Sendungsmacherin bei Radio Helsinki, Freies Radio Graz. Zum Thema Pflege habe ich ein 1-jähriges Projekt konzipiert, dieses läuft seit April d. J., hier der Überblick zu den Terminen: https://helsinki.at/news/pflegestuetzpunkt

    Liebe Grüße
    Karin Schuster

    Antworten

Schreibe einen Kommentar